Eine Wochen im Zeichen der Quantenheilung

Zentrum für Gesundheit und Lebensart(am). Im Zentrum für Gesundheit und Lebensart geht es ab nächster Woche ganz intensiv um das Thema Quantenheilung. Die Queen der Matrix, Anette Seidler, wird nach Schwerin kommen, um eine ganz neue Sicht auf das Thema Gesundheit und Heilen zu vermitteln. Das „Quantenprogramm“ beginnt am Donnerstag mit einem Vortrag zum Thema und wird am Sonntag mit einem Workshop für Fortgeschrittene enden. Anette Seidler umreißt bei dem Einführungsvortrag am Donnerstag, worum es sich bei dieser neuen und gleichzeitig alten Heilmethode handelt.

Wer bei dem Wort skeptisch mit der Stirn runzelt: Der Begriff Quanten geht auf den Physiker Max Planck zurück. Er fand heraus, dass das rein Stoffliche, also Atome und Teilchen, immer mit Energie umgeben sind. Das ist, sagen die Quantenheiler, beim Menschen nicht anders. Dieses Energie- und Kraftfeld wird in der Quantenheilung als Matrix bezeichnet. Was uns heute so neu erscheint, war übrigens, auch ohne moderne Forschungsergebnisse, bereits im alten Ägypten bekannt.

Wie kann man ein positives Kraftfeld schaffen?

Wie kommt man da ran? Wie kann man ein positives Kraftfeld um sich herum aufbauen? Und geht das überhaupt? Karina Groth vom Zentrum für Gesundheit und Lebensart ist davon überzeugt, ohne überzeugen zu wollen. „Jeder kann ja für sich testen, ob er diese Kraft spüren kann“, rät sie. Es gehe nicht um Glauben oder esoterische Hilfsmittel, sondern um reale Erfahrung.

Die kann man dann auch am Quantenwochenende nach dem Vortrag ausgiebig ausprobieren. Anette Seidler bietet Einzelbehandlungen an. Außerdem kann man selbst das Heilen auf diese Weise lernen. Die Tage bis zum Sonntag sind mit einer Fülle von der Terminen belegt. Ein Höhepunkt ist der „Mediale Kaffeeklatsch“ mit Anette Seidler (Kursgebühr 25 Euro). Was sich so alles bei Kaffee und Kuchen entwickeln kann, erzählt Karina Groth Schwerin-Lokal.

Besonderer Kaffeeklatsch

„Der Kaffeeklatsch ist eigentlich nur der Anlass, um ins Gespräch zu kommen. Die Leute erzählen von sich und ihrem Umfeld. Sie müssen gar nicht ganz konkret beschreiben, was sie bedrückt. Denn unser Heilmedium Anette Seidler spürt die energetischen Kraftfelder“, berichtet Groth. Schließlich gehe es darum, die Energie schon in der Runde zu verwandeln und den Menschen damit zu helfen. Dass man skeptisch ist, wenn man so etwas liest, versteht Karina Groth. Das sei ja bei allem so, was man nicht kenne: „Genau dazu ist aber unsere Quantenwoche da. Denn nur was man kennengelernt hat, kann man beurteilen.“

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit