Großer Dreesch: Geht es den Kissen bald an den Kragen?

Schönheit liegt im Auge des Betrachters: die Kunst-Kissen auf dem Großen Dreesch.
Schönheit liegt im Auge des Betrachters: die Kunst-Kissen auf dem Großen Dreesch.

(cr) Seit Mai 2006 sind die „Kunstkissen“ auf dem Großen Dreesch, und während sich die einen relativ schnell daran gewöhnt haben oder nach einer anfänglichen Phase des Kopfschüttelns begonnen haben, sie zu ignorieren, haben einige bis heute noch keinen Frieden damit geschlossen.

Auch SPD-Fraktionschef Daniel Meslien dürfte nicht unbedingt zu den Begeisterten in Sachen Kissen gehören, denn wie seitens der Sozialdemokraten mitgeteilt wird, wird Meslien namens seiner Fraktion eine Anfrage gemäß § 4 Absatz 4 der Hauptsatzung für die Landeshauptstadt Schwerin zum Theme „Kunstkissen“ am Dreescher Markt einbringen.

Durch die Blume klingen dabei zwischen den Zeilen Überlegungen an, die zumindest in die Richtung gehen, die Kissen bei Gelegenheit an einen alternativen Standort zu verlegen, wo sie „fördermittelunschädlich“ aus dem Blickfeld der Bewohner des Großen Dreesch verschwinden könnten – muss ja dabei nicht unbedingt ein Industriegebiet oder die Hundewiese sein.

Kunstparker statt Kunstkissen?

Jedenfalls wird die Anfrage in Sachen Kissen folgende Fragen umfassen und wird wie folgt begründet:

„Die mit Fördermitteln finanzierten drei sogenannten „Kunstkissen“ am Dreescher Markt sind
immer wieder Gesprächsthema und werden von vielen Anwohnern kritisch betrachtet.
Ich frage die Stadtverwaltung:
1. Bis wann läuft die Zweckbindung der Fördermittel?
2. Unter welchen Umständen wäre ein fördermittelunschädlicher Standortwechsel in Gebiete,
in denen Städtebaufördermittel fließen, möglich?
3. Wie viele Parkplätze könnten zusätzlich geschaffen werden, wenn sich nach einem eventuellen
Standortwechsel durch Umgestaltung der Parkflächen diese nicht mehr längs der
Straße, sondern quer zur Straße befinden würden?“

ANZEIGE

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.