15.000 Euro für ATARAXIA

Die Kunst- und Musikschule ATARAXIA erhält 15.000 Euro aus dem Strategiefond des Landes. Diese Nachricht konnte diese Woche Sebastian Ehlers (CDU) überbringen.

ANZEIGE

 

Für ATARAXIA-Geschäftsführerin Gerit Kühl ist es eine gute Nachricht, die Sebastian Ehlers (CDU) überbringt: Die Kunst- und Musikschule erhält 15.000 Euro aus dem Strategiefond des Landes

Anlässlich der Eröffnung der Ausstellung HEIMSPIEL im Dezernat 5 hat der CDU-Landtagsabgeordnete Sebastian Ehlers darüber informiert, dass die Musik- und Kunstschule ATARAXIA mit 15.000 Euro aus dem Strategiefonds des Landes gefördert wird.

„Die Schule leistet auf dem Gebiet der Musik- und Kunstbildung seit vielen Jahren wertvolle Arbeit in unserer Stadt. Um dieses Engagement weiter zu unterstützen hat die CDU-Fraktion im Rahmen der Bewirtschaftung des Strategiefonds des Landes Mecklenburg-Vorpommern vorgeschlagen, die Einrichtung zu fördern.“, so Ehlers.

Der Finanzausschuss hat nun beschlossen, dass die Schule einen Zuschuss in Höhe von 15.000 Euro erhält. Die Mittel sollen zur Projektarbeit eingesetzt werden. „Das Geld ist gut angelegt. Mit dem Strategiefonds fördern wir landesweite Leuchtturm-Projekte, aber auch wichtige Projekte vor Ort“, sagte Sebastian Ehlers.

 

Strategiefond steht in der Kritik

 

Der Fond steht aber auch immer wieder in der Kritik. Die Landtagsfraktion der LINKEN hat gerade erst eine Verfassungsklage angestrengt. Die Linksfraktion vertritt die Auffassung, über die Mitte Mai vorgelegten Liste mit 129 Projekten aus dem Sonder-Fördertopf müsste der ganze Landtag als Haushaltsgesetzgeber abstimmen. Das könnten, nach Rechtsauffassung der Oppositionsfraktion, SPD und CDU – wie zuletzt geschehen – nicht einfach unter sich im Finanzausschuss ausmachen. Außerdem würden mit den gut 25 Millionen Euro aus dem Strategiefonds längst keine Leuchtturm-Projekte finanziert, wie die Koalition das behaupte.

Für ATARAXIA dürfte die Mitteilung trotzdem eine gute Nachricht sein, da die Schule nach wie vor auf jede Unterstützung angewiesen ist. 

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit