150 Jahre Berufsfeuerwehr Schwerin

150 Jahre Berufsfeuerwehr Schwerin. Innenminister Lorenz Caffier und Stadtpräsident Sebastian Ehlers zählten zu den Gratulanten am vergangenen Freitag.

Minister Caffier (2.v.r.) und Stadtpräsident Ehlers (1.v.r.) gratulieren der Berufsfeuerwehr Schwerin | Foto: facebook

Großer Bahnhof für die Berufsfeuerwehr Schwerin am vergangenen Freitag in den Hallen des Schweriner Nahverkehrs. Unter anderem waren Innenminister Lorenz Caffier und Stadtpräsident Sebastian Ehlers gekommen, um den Kameradinnen und Kameraden zum 150. Geburtstag zu gratulieren. ebenfalls vor Ort der Präsident des Landes-Feuerwehrverbandes M-V, Hannes Möller, und eine große Zahl geladener Gäste.

Innenminister gratuliert

Innenminister Caffier überbrachte dabei die Glückwünsche der gesamten Landesregierung. In seiner Gratulationsrede betonte er, dass die Kameradinnen und Kameraden ein Stück Stadt- und Feuerwehrgeschichte mitgeschrieben haben, und darauf zu recht stolz sein dürfen. Mit Verweis auf die pünktlich zum Jubiläum herausgekommene Chronik der Feuerwehr Schwerin betonte er, 150 Jahre Feuerwehr Schwerin seien ein Spiegelbild dessen, was auch die Bevölkerung vor Ort erlebt hat.

Caffier: „Zentrale Eckpfeiler der Gefahrenabwehr“

Archivbild: Innenminister Lorenz Caffier |
Foto: Olaf Kosinsky

Auch verwies Caffier auf die große Bedeutung des engen Zusammenspiels von Berufs- und Freiwilligen Feuerwehren. Dabei ist längst nicht mehr allein die Brandbekämpfung das Tätigkeitsfeld. Eine Vielzahl an weiteren Aufgaben ist hinzugekommen. Mehr denn je sind Feuerwehren zentrale Eckpfeiler der Gefahrenabwehr. Diese Vielfalt an oftmals hoch komplexen Aufgaben professionell erfüllen zu können, bedarf es einer perfekten Koordination und hochqualifizierter und motivierter Mitarbeiter. Mit der größten Leitstelle im Bundesland und auch dem Rettungsdienst ist die Feuerwehr Schwerin diesbezüglich perfekt aufgestellt.

Mit Blick auf die großartige Arbeit sagte der Minister den Kameradinnen und Kameraden zu, sich auch weiterhin aktiv um deren Belange zu kümmern. Seien es Tätigkeiten es im Ehrenamt oder auch hauptberuflich. „Sie geben der Bevölkerung ein gutes Gefühl von Sicherheit. Sie setzen das eigene Leben aufs Spiel, um anderen zu helfen. Das ist unersetzlich und unbezahlbar“, so der Innenminister zu den Kameradinnen und Kameraden.

Auch Stadtpräsident Ehlers würdigt professionelle Arbeit

Ähnlich die hochqualifizierte Arbeit der Berufsfeuerwehr anerkennende Worte fand auch Stadtpräsident Sebastian Ehlers, der ebenfalls zu den offiziellen Gratulanten zählte. Er unterstrich noch einmal die enorme Bedeutung für die Bevölkerung, sich dessen stets bewusst sein zu können, dass ihre Berufsfeuerwehr an 365 bzw. 366 Tagen im Jahre jeweils 24 Stunden in Bereitschaft ist. Ehlers dankte im Namen der Landeshauptstadt für die oftmals körperlich wie psychisch extrem anstrengende Arbeit.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.