21 Verletzte nach Brand in der Einsteinstraße

Heute Morgen kam es in der Einsteinstraße zu einem Brand, bei dem 21 Menschen leicht verletzt wurden. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung.

 

Heute Morgen kam es im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Einsteinstraße im Mueßer Holz zu einem Brand. Unbekannte entzündeten dort eine Matratze. 21 Personen sind durch die entstandenen Rauchgase im Treppenhaus und in den Wohnungen verletzt worden. Die Feuerwehr evakuierte die Bewohner während der Löscharbeiten über den Balkon. Vier Personen mussten mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus gebracht werden, die übrigen Verletzten konnten vor Ort aus der medizinischen Behandlung wieder entlassen werden. 

 

Wohnungen nicht nutzbar

 

Alle Wohnungen des betroffenen Aufgangs sind derzeit nicht nutzbar. Der Aufgang wurde komplett vom Stromnetz getrennt. Insgesamt zehn Personen mussten anderweitig untergebracht werden, alle übrigen kamen bei Freunden und Verwandten unter. 

Von den Tätern fehlt im Moment noch jede Spur. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die Verdächtige auf der Straße und im Haus gesehen haben werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. 

Der Brand im Mueßer Holz ist nicht die erste Brandstiftung. Vor wenigen Tagen wurde ebenfalls im Mueßer Holz ein Kinderwagen angezündet. Personen kamen damals nicht zu Schaden. 

Diskutieren Sie gerne mit