Lesekreis: Mit Leib und Seele im neoliberalen Hamsterrad

Wann:
10. Dezember 2018 um 19:30
2018-12-10T19:30:00+01:00
2018-12-10T19:45:00+01:00
Wo:
Projektwerkstatt Buntes Q
Lübecker Str. 180
19059 Schwerin
Deutschland
Rainer Trotz (li.) und Jörg Schröder (re.) leiten den Lesekreis

Eine Wochenarbeitszeit von 15 Stunden bis zum Ende des 20. Jahrhunderts – dies prophezeite der englische Ökonom John Maynard Keynes 1938 für die westlichen Industrieländer. Unter der Annahme einer fürsorglichen Unternehmerschaft und gemessen am technologischen Fortschritt war dies durchaus plausibel.

Was er nicht bedachte: Globalisierte Konzerne folgen der Logik der Vermehrung des eingesetzten Kapitals.  Unter dem Banner der „Digitalisierung“ verändern sie die Situation der Lohnabhängigen nachhaltig: Arbeitszeiten werden flexibilisiert, das Leben wird entsichert, Belegschaften treten weltweit in Konkurrenz zueinander, der Normalarbeitstag verschwindet, Betriebsgrenzen lösen sich auf und stetige Selbstoptimierung zu Lasten von Lebenszeit wird erwartet.

Wir erleben mehr als wir verstehen. Was oder wer gestaltet die Bedingungen in wessen Interesse, wohin geht die Reise, welche Einflussmöglichkeiten gibt es und was ist zu tun?

Zu inhaltlichen Beiträgen und Gesprächen laden wir Interessentinnen und Interessenten herzlich ein, und zwar am 3.12. und am 10.12. 2018, jeweils um 19:30 Uhr in die Lübecker Straße 180 (Buntes Q) in Schwerin

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit