Mo, 22. Juli 2024
Close

Ampelkreuzungen fordern zwei Verkehrsunfälle in Schwerin

Gestern ereigneten sich an Kreuzungen mit Ampelregelung zwei Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt ein geschätzter Schaden von 12.000EUR entstand und zwei Autofahrer verletzt wurden.

Avatar-Foto
  • Veröffentlicht November 14, 2023

Gestern ereigneten sich an Kreuzungen mit Ampelregelung zwei Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt ein geschätzter Schaden von 12.000EUR entstand und zwei Autofahrer verletzt wurden.

 

Symbolbild

 

Der erste Vorfall ereignete sich gegen 14:50 Uhr im Bereich Ostorfer Ufer in Richtung Ludwigsluster Chaussee. Ein 65-jähriger Autofahrer kollidierte mit dem vor ihm fahrenden Fahrzeug, als das Ampellicht auf Rot umschaltete. Die 57-jährige Fahrerin des vorausfahrenden Autos erlitt Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen in ein örtliches Klinikum gebracht. Während der Unfallaufnahme und der Bergung des Fahrzeugs wurde vorübergehend ein Fahrstreifen gesperrt.

Gegen 16:50 Uhr kam es zu einem weiteren Vorfall, als eine 37-jährige Schwerinerin von einem 73-jährigen Autofahrer im Bereich der Lübecker Straße Höhe Robert-Beltz-Straße an einer roten Ampel hinten aufgefahren wurde. Beide Fahrzeugführer waren in Richtung Lankow unterwegs. Die Schwerinerin erlitt leichte Verletzungen, jedoch war kein Rettungswagen erforderlich.

In beiden Fällen leitete die Polizei Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen ein.

Avatar-Foto
Written By
Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal. Kontakt: redaktion@schwerin-lokal.de

Kommentiere den Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert