Attraktives Spielangebot am Zippendorfer Strand von Unbekannten zerstört

Schadenshöhe für angezündetes Segel des Spielschiffs beläuft sich auf 1.000 Euro.

Unbekannte haben vor einer Woche das Segel des Spielschiffs am Zippendorfer Strand angezündet. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf 1.000 Euro, eine Anzeige gegen Unbekannt wurde erstattet. Wer etwas beobachtet hat und Hinweise geben kann, melde sich bitte beim SDS. Es wird circa vier Wochen dauern, bis ein neues Segel auf dem Spielschiff gehisst werden kann.

„Wir sind sehr traurig über diese Art von Vandalismus. Es ist nicht nachvollziehbar, warum das Engagement unserer Kolleginnen und Kollegen zur Schaffung eines attraktiven Angebots an Spielanlagen in der Landeshauptstadt Schwerin derart missachtet wird“, sagt Uwe Autrum, Leiter Sachgebietes Grünanlagenunterhaltung beim Eigenbetrieb SDS – Stadtwirtschaftliche Dienstleistungen Schwerin. Erst im Juni 2017 war die neue Spielkombination am beliebtesten Stadtstrand von Schwerin errichtet worden. Das Spielschiff „Zippendorf“ ist mit einer Rutsche ausgestattet und verfügt über eine Tau-Schaukel. Eine Landungsbrücke aus Tauen gehört ebenso dazu wie ein Mastkorb als Ausguck. Unter Deck stehen Spielräume zur Verfügung, um kleinen Matrosen und Piraten noch mehr Spaß beim Spielen zu ermöglichen. Nicht nur in der Badesaison zählt das Spielschiff in Zippendorf zu den am meisten frequentierten Freizeitangeboten für Kinder. Bis die Schäden des Vandalismus behoben sind, wird einige Zeit vergehen.  „Wir rechnen damit, bis Mitte März die Anlage mit einem neuen Segel ausstatten zu können“, so Uwe Autrum.

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.