Auch „La Traviata“ sorgt für Verkehrssperrungen

Alter Garten

(pm/red) In der kommenden Woche wird es auf Grund von Bauarbeiten und Straßeninstandsetzungsmaßnahmen wieder zu einer Reihe von Verkehrsanomalien kommen. Die Stadtverwaltung benennt in diesem Zusammenhang insbesondere folgende Projekte:

Am Montag

Am 08.06.15 werden von 8.00 – 14.00 Uhr in der Münzstraße 13 Ladearbeiten für Dachmaterial durchgeführt. Die Durchfahrt ist ab Schliemannstraße gesperrt.

Ab Dienstag

Vom 09.06.15, 7.00 Uhr bis 19.06.15, 18.00 Uhr wird in der Schlossgartenallee zwischen Haus Nr. 40 bis Kalkwerderring zur Instandsetzung des Gehweges die Straße halbseitig im Wechsel gesperrt. Der Gehweg ist voll gesperrt.

Am 9.06. und 10.06.15 finden im Stadtgebiet Straßeninstandsetzungen statt. Die Arbeiten sind witterungsabhängig und können bis zum jeweils darauffolgenden Tag andauern:

• Am Neumühler See (Höhe Bedarfsampel) am 09.06.15 von 08.00 bis 14.00 Uhr
• halbseitige Straßensperrung unter Einsatz einer mobilen Lichtsignalanlage
• Grevesmühlener Straße (Fahrtrichtung Grevesmühlen) am 09.06.15 von 10.00 bis 16.00 Uhr, halbseitige Straßensperrung unter Einsatz einer mobilen Lichtsignalanlage
• Am Friedensberg am 09.06.15 von 07.00 bis 17.00 Uhr, halbseitige Straßensperrung unter Einsatz einer mobilen Lichtsignalanlage
• Rosa- Luxemburg-Str., Höhe Haus Nr. 10, Vollsperrung (Sackgasse) am 10.06.15 von 07.00 bis 18.00 Uhr. Die Zufahrt ist für Anlieger möglich.
• Am Grünen Tal (vor dem Köpmarkt in Fahrtrichtung Zoo) am 10.06.15 von 08.00 bis 14.00 Uhr, Sperrung der rechten Fahrspur

Ab Sonnabend

Die Reiferbahn wird in der Zeit vom 13.06.15, 18.00 Uhr bis 15.06.15, 12.00 Uhr im Kreuzungsbereich zur Wittenburger Straße für den Abriss der alten Leitungsbrücke voll gesperrt.

Noch bis zum 10.07.15, 18.00 Uhr ist die Wallstraße zwischen Stiftstraße und Eisenbahnstraße abschnittsweise halbseitig und der Gehweg voll gesperrt. Die angeordneten Haltverbote sind für die Durchlässigkeit des Verkehrs unbedingt einzuhalten. In diesem Bereich werden im Auftrag der Netz- und Windservice GmbH Schwerin neue Stromversorgungsleitungen verlegt.

Vorschau

Sperrungen bereits zu Orchesterproben von „La Traviata“

Bereits zu den Orchesterproben der diesjährigen Schlossfestspiele „La Traviata“ kommt es in der Zeit vom 15.06.2015 bis 02.07.2015 zu Verkehrseinschränkungen.

Ab 18 Uhr wird der Alte Garten um das Theater/Ekhofplatz gesperrt. In dieser Zeit kommt es ebenfalls zu Einschränkungen für den ruhenden Verkehr.

Die Parkplätze in diesem Bereich entfallen. Ebenfalls wird die Werderstraße zwischen Großer Moor und Geschwister-Scholl-Straße voll gesperrt.

Zeiträume der Sperrungen:
15.06.15-16.06.15: 18.00 Uhr – 24.00 Uhr
18.06.15: 18.00 Uhr – 22.00 Uhr
20.06.15: 18.00 Uhr – 21.00 Uhr
22.06.15: 18.00 Uhr – 24.00 Uhr
23.06.15-27.06.15: 19.00 Uhr – 01.00 Uhr
29.06.15-02.07.15: 19.00 Uhr – 01.00 Uhr

Mit Beginn der Premierenveranstaltung am 03.07.2015 sind weitere Vollsperrungen in dem vorgenannten Umfang erforderlich:
donnerstags, freitags, samstags: jeweils 20.00 – 01.00 Uhr
sonntags 05.07.15, 19.07.15, 02.08.15 jeweils 18.00 – 24.00 Uhr
12.07.15, 26.07.15, 09.08.15 jeweils 15.00 -21.00 Uhr

Für Fußgänger ist der Gehweg in der Schlosstraße zwischen Graf-Schack-Allee und Werderstraße während der Zeit der Vorstellungen gesperrt.

Bauarbeiten in der Alexandrinenstraße abgeschlossen

Wieder aufatmen können jedoch die Anrainer der Alexandrinenstraße und alle, die üblicherweise mit ihren Kraftfahrzeugen dort unterwegs sind: Nach 13 Monaten Bauzeit wurde am Freitag die Alexandrinenstraße wieder für den Verkehr frei gegeben, nachdem der zweite Bauabschnitt zwischen dem Hotel Niederländischer Hof und der Brücke über den Aubach fertig gestellt ist.

Seit Mai 2014 wurde in der Alexandrinenstraße ein neuer Mischwasserkanal durch die SAE errichtet, ein wichtiger Teil des neuen Abwassersystems zur Reinhaltung der innerstädtischen Gewässer. 2013 wurde dazu bereits ein neuer Mischwasserspeicher am Nordufer des Pfaffenteiches in Betrieb gesetzt. Der jetzt fertig gestellte Staukanal ist für die Funktion des unterirdischen Beckens notwendig und schließt das Projekt ab.

Im Rahmen der Baumaßnahme wurden durch die Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsgesellschaft Schwerin (WAG) auf einer Länge von über 500 Metern auch die Trinkwasserleitungen erneuert und ca. 200 000 € investiert. Die zum Teil fast 100 Jahre alten Versorgungsleitungen wurden durch neue moderne Rohrmaterialien ersetzt. Damit ist für die nächsten 100 Jahre die Wasserversorgung gesichert.

Altes Straßenpflaster wieder hergestellt

Die Kosten der Baumaßnahme beliefen sich auf 1,6 Millionen Euro. Überlegungen zum grundhaften Ausbau der Straße mit einer vollständigen Neugestaltung der Straßenoberfläche durch Asphalt oder geschnittenes Pflaster wurden nach langen politischen und öffentlichen Diskussionen wieder verworfen. Für die Leitungsarbeiten wurde das alte Straßenpflaster vollständig aufgenommen und jetzt wieder in die Straße eingebaut.

„Ich danke den beteiligten Bau- und Planungsfirmen TUK bzw. Pöyry für die gute Zusammenarbeit. Auch das Beschwerdemanagement für die Anlieger hinsichtlich der Parkprobleme hat gut funktioniert“, so Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow.

Die Stadt hatte einen Übergangsparkplatz gegenüber dem Stadthaus eigerichtet, da u.a. im Hof des ehemaligen Arbeitsamtes ca. 100 Parkplätze zeitweise nicht zugänglich waren.

ANZEIGE

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.