Auch LINKE in Schwerin stellt sich hinter das Altstadtfest

Auch die Stadtfraktion der LINKEN möchte am Altstadtfest festhalten. Im Veranstalterwechsel sehen sie eine Chance für einen Neuanfang. 

Dieses Jahr könnte das Altstadtfest ausfallen

 

Auch die LINKEN in der Schweriner Stadtvertretung haben sich in einer Pressemitteilung für das Altstadtfest ausgesprochen.  „Das Altstadtfest ist mit über einhunderttausend Besuchenden das größte Event in der Stadt und zieht auch aus dem Umland viele Familien an. Daher ist für uns das Altstadtfest nicht wegzudenken.“, heisst es.

Und weiter: „Daher begrüßen wir das Engagement der Verwaltung, auf der Suche nach einem neuen Veranstalter. Angesichts der Tatsache, dass die Kostensteigerungen in verschiedenen Bereichen als Kündigungsgrund benannt wurden, fordern wir die Verwaltung auf, die Kostenentwicklung darzustellen und zu prüfen, an welcher Stelle die Stadt Einfluss nehmen kann.“

Gleichzeitig sieht die Partei im bevorstehenden Veranstalterwechsel aber auch die Chance, in der Vergangenheit diskutierte Probleme im Zusammenhang mit dem Altstadtfest voranzubringen. Barrierefreiheit und die Sauberkeit auf dem Fest seien hier die wesentlichen Punkte.

Nachdem die bisherigen Veranstalter vor Kurzem erklärt hatten, das Altstadtfestes wegen Unwirtschaftlichkeit nicht mehr zu organisieren, ist eine Diskussion über den Fortbestand des Events ausgebrochen. Die Stadtverwaltung sucht nun nach einem neuen Veranstalter. Dieses Jahr zeichnet sich aber ab, das es entweder kein oder nur ein ganz kleines Altstadtfest geben wird.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.