Aufschauen statt draufschauen! Auftaktkontrolle in Schwerin

 

Wie bereits angekündigt, fand am gestrigen Tag in Schwerin eine themenorientierte Verkehrskontrolle zur Kampangne „Fahren, Ankommen, Leben“ – statt. Schwerpunkt der Kontrolle war die Nutzung von Mobiltelefonen. Die Beamten schauten aber auch bei anderen Mängeln und Verstößen nicht weg. Am Vormittag wurden Fahrzeuge vom Wittenburger Tor auf den Parkplatz an der Kongresshalle aus dem Verkehr gezogen und kontrolliert.

Am Nachmittag fand die Kontrolle auf dem »Alten Garten« statt. Ziel der Kontrolle war es nicht primär Verkehrsordnungswidrigkeiten festzustellen, sondern eher auf die Thematik der Gefährlichkeit bei der Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt hinzuweisen. Mit den Verkehrsteilnehmern, die am heutigen Tag ertappt wurden, führten speziell geschulte Beamte Aufklärungsgespräche durch. Ergebnisse der Kontrolle:

 

12 Fahrzeugführer wurden bei der Nutzung des Mobiltelefons festgestellt. Sie müssen mit einem Bußgeld in Höhe von 100 Euro rechnen und bekommen einen Punkt in Flensburg eingetragen. Der Sicherheitsgurt war in 10 Fällen nicht angelegt, bei acht Verkehrsteilnehmern wurden sonstige oder technische Mängel am Kfz protokolliert.

Insgesamt 75 Verkehrsteilnehmer wurden am heutigen Tag in Schwerin kontrolliert. #FahrenAnkommenLEBEN ist eine landesweite Kampagne der Polizei zur Senkung der Verkehrsunfalltoten im Land M-V.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit