Bolzplatz in der Weststadt könnte Realität werden

Gekämpft haben die LINKEN in der Stadtvertretung schon viele Jahre: Nun scheint sich eine reale Chance für einen Bolzplatz in der Weststadt aufzutun.

Symbolbild: Ein Bolzplatz in der Schweriner Weststadt könnte schon bald Realität werden

 

In der Diskussion um die Schaffung eines Bolzplatzes in der Weststadt ist plötzlich wieder Bewegung. Wie der Fraktionsvorsitzende der LINKEN-Stadtfraktion, Henning Foerster mitteilt, besteht nun die Chance so einen Platz zu erreichten.  „Seit Jahren wird von Jugendlichen in der Weststadt der Wunsch nach einem Bolzplatz geäußert. Genauso lange habe ich mich dafür eingesetzt, dass ein solcher realisiert werden kann. Im Spätsommer 2016 habe ich gemeinsam mit den Kollegen Masch (SPD) und Müller (Grüne) sowie Sozialdezernent Andreas Ruhl die vorgeschlagene Fläche an der Johannes Brahms Straße besichtigt.“, sagt Foerster. 

Henning Foerster

Seitdem sei viel Zeit vergangen, aber nun bestehe endlich die Chance, den Platz zu errichten. Eine  Antwort der Verwaltung auf die Anfrage zum Sachstand „Errichtung eines Bolzplatzes in der Weststadt“, macht Henning Foerster Mut. Die dafür notwendigen Mittel könnten aus dem Haushalt der Stadt bereitgestellt werden. „Das ist eine gute Nachricht für die sportbegeisterten jungen Leute. Ich möchte anregen, zur Übergabe des fertigen Bolzplatzes ein kleines Freizeitturnier zu veranstalten.“, sagt Henning Foerster. Er selbst würde mitspielen. „Die Turniere des Westclub One haben eine lange Tradition und sind stets hervorragend besucht. Dafür würde ich gern auch noch einmal selbst die Fußballschuhe schnüren.“, sagt Foerster. 

Schon im Jahr 2014 hatte sich Foersters Fraktion für so einen Bolzplatz stark gemacht. Leider hakte es damals an einer geeigneten Fläche. Mittelfristig wird es keinen Bolzplatz geben, resümierte Henning Foerster damals ziemlich resigniert. Was lange währt, wird am Ende aber gut. Über drei Jahre später stehen die Chancen nun sehr viel besser.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.