Fielmann in Schwerin eröffnet eigene Hörakustik

Fielmann in Schwerin eröffnet eigene Hörakustik

So recht zu verstehen ist es eigentlich nicht: Knapp 20.000 Menschen in und um Schwerin können nicht mehr gut hören. Aber nicht einmal die Hälfte davon trägt ein Hörgerät. Etwa 70 % von ihnen verzichten freiwillig darauf, am sozialen Leben teilnehmen zu können. Sie haben Probleme dabei, Gesprächen zu folgenden, erleben es als echten Stress, wenn mehrere Menschen in ihrem Umfeld gleichzeitig reden, hören nicht mehr das Rascheln des Laubes oder das Zwitschern der Vögel.

GRÜNDER STUDIO und Transformationslabore in Schwerin

GRÜNDER STUDIO und Transformationslabore in Schwerin

Der Standort des DIZ – Digitales Innovationszentrum Schwerin – Schwerin in der ehemaligen Stadtbibliothek in der Wismarschen Straße scheint eine gute Wahl zu sein. Einst konnten die Besucher meterweise Anregungen, Erfahrungen, Phantasien, Utopien, Informationen, Wissen und manches mehr – verpackt zwischen Buchdeckeln – durchstöbern und auch ein paar Werke zum Vertiefen mit nach Hause nehmen. […]

Schweriner Kita gGmbh probt den Blackout und optimiert ihre Abläufe

Schweriner Kita gGmbh probt den Blackout und optimiert ihre Abläufe

  „Bei Wintereinbruch ist so etwas – aus welchen Gründen auch immer – nicht ausgeschlossen. Wir möchten unter realen Bedingungen ausprobieren, was wir bedenken müssen, also was wir für einen Stromausfall benötigen und wie wir den Kita-Betrieb aufrechterhalten können. Nur die Heizungen laufen noch“, erläutert Geschäftsführerin Anke Preuß, was zur Aktion „Stromfrei durch den Tag“ […]

WAG investiert drei Millionen Euro in Versorgungssicherheit von Trinkwasser

Schwerin • „Wasser Marsch“ heißt es für den neuen Reinwasserbehälter der WAG Am Grünen Tal in Schwerin. Nach einem komplexen Bauablauf kann das neue Bauwerk nun ans Netz gehen. Drei Millionen Euro hat die WAG zur Erhöhung der Trinkwasserversorgungssicherheit in die Hand genommen, davon wurden 750.000 Euro durch die Bundesregierung aus Mitteln eines Konjukturprogramms zur Härtung und Sicherstellung der Wasserversorgung gefördert.

WAG investiert drei Millionen Euro in Versorgungssicherheit von Trinkwasser

Zur Inbetriebnahme am 20. Oktober ließen es sich WAG-Geschäftsführer Hanno Nispel und Petra Beyer, Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier und Mecklenburg-Vorpommerns ­Minister für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Dr. Till Backhaus nicht nehmen, höchstpersönlich zur Tat zu schreiten: Gemeinsam drückten sie auf den „Buzzer“ – und der Wasserzulauf begann. Von allen Anwesenden auf einer LED-Leinwand […]