CDU-Fraktion fordert Runden Tisch zum Veranstaltungsort Schwerin

In der Diskussion um die Situation von Veranstaltungen in der Sport- und Kongresshalle und der Freilichtbühne fordert die CDU-Fraktion vom Oberbürgermeister einen Runden Tisch mit allen Beteiligten einzuberufen.

CDU-Fraktionsvorsitzender Sebastian Ehlers

Mit großer Sorge sieht die CDU-Stadtfraktion, dass es Probleme seitens der Betreiber der Sport- und Kongresshalle und der Freilichtbühne gibt, attraktive Großveranstaltungen nach Schwerin zu holen. „Das Zustandekommen des PPP-Projekts Lambrechtsgrund war ein gemeinsamer Erfolg von Verwaltung und Politik. Der damalige Oberbürgermeister Norbert Clausen und die Fraktionsvorsitzenden haben seinerzeit gemeinsam beim Innenminister um Unterstützung geworben. Seitdem hat sich der Standort gut entwickelt, viel wurde investiert.“, so Fraktionschef Sebastian Ehlers.

Die Hintergründe und Ursachen, warum Großveranstaltungen nun ausbleiben, müssten ausgewertet werden. Der Oberbürgermeister wäre deshalb nach Ansicht der CDU gut beraten, die Kommunalpolitik, die Hallenbetreiber und potentielle Veranstalter an einen Tisch zu holen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit