CDU freut sich über Errichtung der Hundewiesen

Die CDU-Fraktion hat die geplante Errichtung von sechs Hundewiesen ausdrücklich begrüßt. Stadtvertreter Georg Kleinfeld weist aber darauf hin, dass nun auch die Hundebesitzer in der Pflicht stehen.

CDU-Stadtvertreter Georg Kleinfeld

Für die CDU war die Errichtung von Hundewiesen schon seit Längerem ein Thema. Daher freuen sich die Christdemokraten in Schwerin nun über das Ergebnis. „Ich bin bereits 2014 mit dem Thema in den Wahlkampf gezogen und habe es stets vorangebracht. Daher freut es mich nicht nur, dass ich und meine Fraktion die Stadtvertretung überzeugen konnten, sondern dass jetzt auch endlich die ersten Hundewiesen eingeweiht werden.“, sagt Stadtvertreter Georg Kleinfeld. Vor allem Baudezernent Bernd Nottebaum habe sich beim Thema Hundewiese engagiert. 

Nun käme es aber auch auf die Hundebesitzer an. „Appellieren möchte ich jetzt an alle Hundebesitzer,  sich auf den Flächen auch um die Sauberkeit zu kümmern und mit gutem Beispiel voranzugehen. Aus meiner Sicht ist das unerlässlich, damit die neuen Flächen in einem ordentlichen Zustand bleiben. Nur dann ist gesichert, dass die Vierbeiner ihren natürlichen Bewegungsdrang auf den neuen Flächen auch langfristig ausleben können“, so Kleinfeld.

Nach Angaben der Stadtverwaltung werden in den kommenden Wochen sechs Hundewiesen in der Stadt ausgewiesen. 

 

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit