CDU und FDP bilden gemeinsame Fraktion in der Stadtvertretung

Die zwei gewählten Stadtvertreter der FDP werden zukünftig eine Fraktion mit der CDU bilden.

Die beiden bisher fraktionslosen FDP-Stadtvertreter Christoph Richter und Gerd Güll werden mit den Mitgliedern der CDU-Fraktion eine gemeinsame Fraktion bilden. Die Fraktion hat damit jetzt zehn Mitglieder und wird künftig den Namen CDU/FDP-Fraktion tragen.

„Ich freue mich, dass wir die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der FDP auch in dieser Wahlperiode fortsetzen werden. Mit Christoph Richter und Gerd Güll verstärken zwei geschätzte Kommunalpolitiker unsere Fraktionsarbeit“, erklärte Fraktionschef Sebastian Ehlers.

„Durch die Mitgliedschaft in der Fraktion haben wir die Möglichkeit, unsere liberalen Inhalte auch in die Ausschussarbeit einzubringen. Für uns ist es wichtig, dass wir unsere politischen Ziele konstruktiv einbringen und auch umsetzen können. Eine gemeinsame Fraktion mit der CDU ist dafür eine gute Grundlage“, sagte FDP-Stadtvertreter Christoph Richter, der künftig auch im Vorstand der gemeinsamen Fraktion mitarbeiten wird.

Die CDU hatte bei der Kommunalwahl eine schwere Schlappe erlitten und musste sich knapp der SPD als stärkste Partei geschlagen geben. Dadurch, dass die beiden FDP-Stadtvertreter sich der CDU-Fraktion angeschlossen haben, ist die CDU/FDP-Fraktion nun die stärkste Fraktion in der Schweriner Stadtvertretung. Zweitstärkste Fraktion ist die SPD mit acht Stadtvertretern. 0

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.