„Chez Maman Tari“ – neue Kindertagespflege

Foto: Carl Otte

Ein Wickeltisch, eine

Spiel-Küche für die Kleinen, Kinderbetten. Es ist alles schon da in der neuen Kindertagespflege „Chez Maman Tari“ in der Hamburger Allee 146. Die Tagesmutter Tarietou Tcha-Santi (40) freut sich sehr über die vielen Gäste bei der Eröffnung am Freitag, 05. April 2019 und bedankt sich für die Unterstützung, die sie bei der Vorbereitung auf diesen Tag erhalten hat. Das Schweriner Jugendamt, die Schweriner Wohnungsbaugenossenschaft SWG, Mitglieder von „Couleurs afrik – die Farben Afrikas e. V.“, andere Tagesmütter und nicht zuletzt Gerlinde Haker, stellvertretende Stadtpräsidentin, haben Tcha-Santi aus Togo mit Rat und Tat zu Seite gestanden und ihr den Schritt in den berufliche Selbstständigkeit in Schwerin erleichtert.

Foto: Carl Otte

Mit fünf Kindern wird „Maman Tari“, wie sie sich nennt, starten, „Zwei deutsche Kinder, zwei aus einer somalischen Familie und ein Kind mit Wurzeln in Ghana sind meine ersten Gäste“, sagt sie. „Es ist Platz für weitere fünf Kinder. Aber ich will jetzt erstmal anfangen!“ Die kleine Ella (22 Monate) ist mit Mama, Josefine Romanski, und Papa, Michael Falkenberg, gleich bei der Eröffnungsfeier dabei und hat ihren Spaß in den hübsch gestalteten Räumen. Die junge Familie ist vor wenigen Wochen aus Berlin hergezogenen und freut sich, dass Ella hier eine gute Betreuung haben wird.

„So eine Kindertagespflege ist hier genau richtig. Deswegen haben wir die Räume auch gerne auf Vordermann gebracht.“, so Harald Junius von der SWG. Auch das Bad ist umgebaut für die Jüngsten. Das Waschbecken auf der Höhe der Oberschenkel, die Toilette reicht Harald Junius nicht mal bis zum Knie. Für die Kinder, die hier ab sofort tagsüber sein werden, stimmen die Maße perfekt. Und so kann ab sofort losgehen.

 

Carl Otte

Carl Otte ist freier Mitarbeiter der Digitalzeitung Schwerin-Lokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.