Das Polizeihauptrevier Schwerin hat einen neuen Leiter

Seit gestern hat das Polizeihauptrevier in Schwerin einen neuen Leiter. "Der Neue" heißt Ronny Steffenhagen, ist 39 Jahre und ein "Mann des Einsatzes". Er folgt auf Mattes Pienkoß, der ins Innenministerium wechselt.

Der neue Hauptrevierleiter in Schwerin, Ronny Steffenhagen. | Foto: Polizei Schwerin

Führungswechsel im Polizeihauptrevier Schwerin. Seit gestern (1. März 2021) trägt Polizeirat Ronny Steffenhagen dort die Verantwortung. Er übernahm den Staffelstab und damit die Leitung des Polizeihauptreviers von Kriminalrat Mattes Pienkoß. Dieser führte das Revier seit Oktober 2018 und wechselte nun ins Ministerium für Inneres und Europa in Schwerin.

 

Neuer Leiter des Polizeihauptreviers Schwerin ist ein „Mann des Einsatzes“

Der 39-jährige „Neue“ ist Rostocker und ein Mann des Einsatzes. Nach seinem Abitur absolvierte Ronny Steffenhagen an der Fachhochschule Güstrow ein dreijähriges Studium. Nach seiner Ernennung zum Polizeikommissar fand er im Polizeirevier Grimmen eine erste Einsatzstelle. Hier sammelte der junge Kommissar ersten Erfahrungen im Streifendienst. Nach einem Jahr folgte der Wechsel in eine geschlossene Diensteinheit. Ronny Steffenhagen übernahm die Funktion eines Gruppenführers im Einsatzzug besondere Lagen in der damaligen Inspektion Zentrale Dienste Stralsund. Ein weiteres Jahr später folgte die gleiche Position in Rostock.

 

Nach Studium und verschiedenen Einsatz-Stationen nun Leitungsfunktion in Schwerin

Sein praktisches Wissen erweiterte der 39-Jährige in den Folgejahren im Führungsbereich der Polizeiinspektion Rostock sowie als Dienstgruppenleiter in Polizeihauptrevier Reutershagen. Mit diesen Grundlagen absolvierte er im Oktober 2016 einen Masterstudiengang an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster. Anschließend übernahm der heute 39-jährige die Aufgabe des Polizeiführers vom Dienst in der Leitstelle des Polizeipräsidiums Rostock. „Die Leitung eines Hauptreviers – noch dazu in der Landeshauptstadt – sehe ich als große Herausforderung an, der ich mit viel Freude aber auch Respekt begegne“, so Steffenhagen zu seiner nun neuen Funktion in Schwerin. „Als besondere Herausforderungen dieses Jahres sehe ich unter anderem die polizeilichen Einsätze anlässlich der anstehenden Landtags- und Bundestagswahlen, die fortdauernde Corona-Pandemie mit ihren Auswirkungen auf den Dienstbetrieb aber auch das Einsatzgeschehen“.

Als Hauptrevierleiter übernimmt der 39-jährige insbesondere die Dienst- und Fachaufsicht für ca. 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Bewältigung besonderer Einsatzlagen sowie die Verantwortung der Aufgaben im Rahmen des Streifendienstes.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.