Demokratie braucht Frauen

17 Frauen bastelten "Sorgenpüppchen"
17 Frauen bastelten „Sorgenpüppchen“

Auf beeindruckende Weise schilderte die Leiterin des Evangelischen Frauenwerkes Schleswig-Flensburg, Frau Ute Morgenroth, die Arbeit des Vereines AMICA, der Frauen in Krisen- und Kriegsgebieten beisteht. Wichtiger Teil der Arbeit sind die „Sorgenpüppchen“: hier in Deutschland von engagierten Frauen gebastelt und in Libyen, Georgien, Tschetschenien kommen sie zum Einsatz. Als kleine Freundinnen können sie überall mit hingenommen werden und ihnen kann man wirklich alles erzählen, was man Schreckliches erlebt hat.

 

Die Stadtvertreterin Susanne Herweg (CDU) hatte zu diesem interessanten Vortrag und anschließendem Basteln der Püppchen eingeladen, 17 Damen kamen und stellten die verschiedensten Püppchen her. „Es war schön zu sehen, dass alle bei diesem eigentlich traurigem Thema doch mit vollem Elan dabei waren und ihrer Kreativität freien Lauf ließen. So verwunderte es auch nicht, das die Veranstaltung länger als gedacht dauerte“, so Susanne Herweg. „Und alle waren sich einig, die Püppchen werden ihren Zweck gut erfüllen!“

 

Ihre Straße, Ihre Stadt, Ihr Zuhause – Schwerin-Lokal ist eine Internetzeitung für Sie! Unabhängiger Lokaljournalismus kostet Geld. Unterstützen Sie das Projekt mit einer freiwilligen Leserspende. Vielen Dank!
 

Freiwilliger Leserbeitrag


Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.