Die C-Mädchen von Grün-Weiß sind in der Oberliga angekommen

Meiki
Mareike in Aktion

(am). Am Wochenende war in allen Altersklassen mal wieder so richtig was los bei den grün-weißen Mädchen und Frauen. In der E-Jugend gab es ein Stadtduell, das die Erste für sich 14 : 8 gegen die Dritte entscheiden konnte. In der Oberliga der C-Jugend tummeln sich gleich drei Mannschaften aus Schwerin. Während die erste Mannschaft ihre Spiele gewinnen konnte und auf dem dritten Platz liegt, konnte die Zweite noch keinen Punkt verbuchen.

Auch in der B-Oberliga sowie der Bundesliga der A-Jugend wollte es an diesem 4. Spieltag nicht so recht klappen. Während die B-Jugend zu Hause gegen den RHC Rostock unterlag, musste sich die A-Jugend gegen die spielstarken Mannschaften aus Buxtehude und Aldekerk geschlagen geben. In der Frauen Oberliga gewann die zweite von Grün.-weiß knapp mit 21 : 20. Die Dritte Mannschaft besiegte in der Frauen Bezirksliga West den TV Wittenburg mit 21 : 19.

Im Mittelpunkt stehen in diesem Wochenbericht die CIII-Mädchen

Das ihnen mal von den Großen einer nachmachen. An diesem Wochenende hatte der 99er Jahrgang einen Doppelspieltag. Am Samstag ging es nach Rostock auf die Platte. Dort wurden die Grün-Weißen von der Spielgemeinschaft Warnemünde/Eintracht Rostock empfangen. Das Spiel konnte in der ersten Hälfte lange Zeit offen gestaltet werden. Die Grün-Weißen brauchten nur kurze Zeit, um den Respekt gegen Rostockerinnnen abzulegen. Die waren körperlich schon etwas weiter. Über eine sichere Abwehr wurden Bälle erkämpft. Nach vorn wurde gut gespielt und die Spielerinnen kamen zum Abschluss.  Nicht nur mannschaftlich klappte das gut: Auch individuell konnten die Mädchen eine gute Leistung abrufen.

Mareike war gut drauf

Wertvollste Spielerin war am Samstag Mareike, die sich im Angriff viel zutraute und viele 9- und 7m herausholte. Ein großer Rückhalt war gerade in der 2. Hälfte Vani, die sich enorm im Tor gesteigert hatte. Gefreut hat uns die rechte Angriffsseite mit Schulli, Meline und Anna. Anna hat prima Spiel gemacht und sich auf Außen sehr viel zugetraut, was auch durch Tore belohnt wurde. Meline zeigte ihre Klasse, wenn sie aus der Bewegung kam. Da war meist kein Halten durch die älteren Gegner möglich. Auch der Kreis mit Janne, Anika und Lyssa war sehr aktiv und nutzte die Lücken geschickt aus. Vera hatte leider ein wenig Pech beim Abschluß, zeigte aber ein gutes Stellungsspiel in Angriff und Abwehr. Jule hat sich am Samstag sehr wurffreudig, konnte aber leider nicht alles im Tor unterbringen. Sicher hingegen waren das Auge für die Mitspieler mit Zuspielen an den Kreis und an Meiki und Meline.

Trotz der Niederlage konnte das Trainerteam zurecht stolz auf die Mädchen sein, die in der Oberliga angekommen sind.

Am Sonntag ging‘s Fortuna Neubrandenburg

Am Sonntag ging es dann gleich weiter. Diesmal empfingen die Grün-Weißen die 2. Mannschaft von Fortuna Neubrandenburg. Den Start haben die Mädchen leicht verschlafen und lagen schnell mit 0:3 zurück. In der Folge kämpften sich die Grün-Weißen aber wieder zurück ins Spiel und konnte durch gut herausgespielte Freiräume zum Torerfolg kommen. Heute fehlte uns leider Vani im Tor. Dies wurde allerdings von Lyssa und Anika gut kompensiert. Anika steigerte sich in der 2. Spielhälfte und konnte einige sichere Tore verhindern. Lyssa zeigte eine solide Leistung im Tor mit gutem Stellungsspiel zur Abwehr.

Die Mühe muss sich noch auszahlen

Meline versuchte heute auch mal Würfe aus dem Rückraum. Das war auch richtig so, da die Deckung oft die Arme unten hatte. Jule hatte konnte eine sehr gute Abwehrarbeit und hat oft ausgeholfen. Vera machte ihre Sache besser als Samstag. Gut ausgesprungen und mit Blick auf die Aktion der Torhüterin wurden Bälle sicher im Netz untergebracht. Gleiches tat auch Alica, die ihre ersten Tore in der C-Jugend auf ihr Konto schreiben durfte. Anna, Anika und Janne kämpfte unermüdlich in der Abwehr, wo sie einige Bälle erobern konnten.

Im Angriff nutzten sie ihre Lücken einige Male gut aus. Lara traute sich in ihrem dritten Spiel schon mehr zu. Auch bei ihr merkt man, das sie mit ihren Aufgaben wächst. Allerdings müssen wir technisch noch eine Schippe drauflegen. Eine große Stüze war erneut Meiki in Abwehr und Angriff. Man merkt, das sich das Rückraumgespann um Jule, Mecki und Line immer besser finden und die Laufwege Stück für Stück besser passen.

Es wird jetzt allerdings Zeit, die gewonnene Erkenntnisse und Eindrücke in positive Ergebnisse umzuwandeln. Die soll am kommenden Wochenende im ersten Spiel der D-Jugend passieren. Da wird die Mansnchaft das neu Erlernte hoffentlich erfolgreich gegen den amtierenden Landesmeister der E-Jugend TSV Bützow anwenden.

Es spielten: Vera Ludmann, Anna Sophie Schulz, Alica Bach, Jule Strupp, Meline Bast, Anna Häusler, Anika Metzner, Lyssa Lembcke, Mareike Dolke, Janne Kreimer, Vanessa Uhl, Lara Zühlke

Alle Zahlen, alle Daten zum Spieltag vom 28.09- 29.09.2013 hier oder zum Abheften in unserem exklusiven Folder zum Herunterladen.
download

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.