Digital die richtige Ausbildung finden

Mit einem vielfältigen digitalen Angebot unter #AusbildungKlarmachen unterstützt die Bundesagentur für Arbeit die Jugendlichen auch in M-V bei der Suche nach dem richtigen ersten Schritt in die Berufswelt. Angebote gibt es dabei viele.

Ob per Smartphone oder PC: Digital können Jugendliche die richtige Ausbildung finden. | Foto: privat

Der Ausbildungsmarkt in Deutschland bietet den Jugendlichen schon seit einigen Jahren durchaus zahlreiche Angebote und Chancen. Dabei ist es einerseits die immer größer werdende Vielfalt an Berufen, die erlernbar sind. Hinzu kommen oftmals im Anschluss an die Ausbildung sogar deutlich bessere Berufs- und Karrierechancen, als sie so manchen Studierenden in der realen Berufswelt offen stehen. Und nicht zuletzt ist die Anzahl der Ausbildungsplätze derzeit deutlich größer als die derer, die sich dafür interessieren. Einen Platz zu ergattern ist damit durchaus nicht unwahrscheinlich.

 

Beste Chancen auf dem Ausbildungsmarkt nutzen

Auch im diesen Jahr spricht die Bundesagentur für Arbeit wieder von besonders guten Chancen, die sich Jugendlichen auf dem Ausbildungsmarkt bieten würden. Wichtig dabei ist und bleibt aber: Sie müssen sie auch ergreifen. Den dafür erforderlichen Weg macht die Agentur dabei mit #AusbildungKlarmachen nochmals leichter. Dahinter verbirgt sich ein Onlineangebot für einen leichten Einstieg in die berufliche Orientierung und Ausbildung.  Eine gute Option, mittels der Jugendliche alles für Ihren Weg zum richtigen Ausbildungsplatz finden können. Und wer noch nicht so richtig darüber Klarheit hat, in welche Richtung es zukünftig gehen soll, sollte das Erkundungstool Check-U nutzen.

 

Essenspreise in Kitas und Schulen vor deutlichem Anstieg – Hier passiert sozial etwas!

Vielfältige digitale Angebote für Jugendliche

Mit Check-U finden die Jugendlichen in vier Tests zu Fähigkeiten, sozialen Kompetenzen, beruflichen Vorlieben und Interessen schnell heraus, in welchen Bereichen ihre tatsächlichen Stärken und Interessen liegen. Influencerinnen sowie Expertinnen und Experten erklären dabei, warum eine Ausbildung richtig und wichtig ist. Bewerbungstipps helfen zudem bei der erfolgreichen Bewerbung und ein FAQ gibt Antworten auf die Fragen, die sich erfahrungsgemäß die meisten Jugendlichen vor dem entscheidenden Schritt stellen. Wer zudem berufsorientierende Veranstaltungen oder Ausbildungsmessen nutzen möchte, findet diese im interaktiven Kalender. Und das sind nur einige der Angebote auf #AusbildungKlarmachen.

 

Mehr Plätze als potenzielle Bewerber

Für eine gelungene und nachhaltige Berufswahl können die Jugendlichen natürlich jederzeit die Angebote der Berufsberatung nutzen. Denn derzeit sind noch 291.000 Ausbildungsstellen unbesetzt. Gleichzeitig haben 182.000 Bewerberinnen und Bewerbern noch keine Ausbildungsstelle oder Alternative. Der Anteil der unbesetzten Ausbildungsstellen an allen der BA gemeldeten betrieblichen Ausbildungsstellen liegt mit 63 Prozent höher als in den Vorjahren.

 

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.