Ein Wedding Planner Guide für Ihre Hochzeit

 

Wer vor seinem großen Tag steht, weiß : Die Organisation einer Hochzeit kann ein überwältigendes Gefühl auslösen! Denn bis alle Vorbereitungen getroffen sind und die Glocken klingen können, gibt es viel zu bedenken und umzusetzen. Die Möglichkeit, hierfür einen professionellen Planer für die Hochzeitsfeier einzustellen, steht Paaren vor der Trauung offen.

Aber auch die eigenhändige Organisation der Hochzeit bietet viele Vorteile, besonders für diejenigen, die sich in der Planung von Details gerne kreativ ausleben. Mit diesem Artikel wollen wir Ihnen einen Guide mit auf den Weg geben, der die Planung der Traumhochzeit erleichtert.

 

Der Fokus auf das Wesentliche

Natürlich gibt es bei der Planung des großen Tages viel Detailarbeit, die das Fest sehr ästhetisch werden lassen kann. Zu Beginn ist es aber wichtig, das große Ganze im Blickfeld zu behalten. Und schließlich geht es bei der Hochzeit besonders um eins: Die Liebe zwischen Ihnen und Ihrem Partner zu feiern.

Somit wird die Organisation der Feier am besten von dem Hochzeitspaar gemeinsam angegangen. Schaffen Sie sich einen Überblick über anfallende Aufgaben und sprechen Sie ab, wer was übernimmt und was von Ihnen zusammen als Paar erledigt wird.

Setzen Sie sich bei der Erledigung der einzelnen Punkte realistische Fristen. Lassen Sie in der zeitlichen Planung am besten Luft für Unvorhergesehenes. Je nach Größe Ihrer Hochzeit kann die Planung bereits ein Jahr im Voraus beginnen.

Das Wichtigste: Auch wenn nicht alles perfekt läuft, haben Sie Spaß an der Organisation!

 

Das Hochzeitsbudget festlegen

Um die weiteren Punkte anzugehen, ist es wichtig, das Budget im Vorhinein realistisch festgelegt zu haben. Machen Sie einen Finanzcheck und notieren Sie die Ihnen zur Verfügung stehende Summe. Viele Paare werden erst im Laufe der Planung mit den tatsächlichen Kosten der Planung konfrontiert, was die Stimmung ziemlich vermiesen kann.

 

Das passende Datum finden

Bei der Auswahl des Datums können Sie an die wahrscheinliche Wetterlage oder an die Urlaubstage Ihrer Liebsten denken.

Es empfiehlt sich aber, flexibel zu bleiben, da gewünschte Restaurants, Fotografen und Bands zu dem festgelegten Datum schon ausgebucht sein könnten.

 

Die Hochzeitseinladungen

Die Hochzeitseinladungen sind für viele Brautpaare noch mal ein besonderer Hingucker. Durch diese bekommen die Gäste den ersten Eindruck bezüglich des bevorstehenden Festes.  Meistens werden die Karten etwa vier bis sechs Monate vor dem Fest, manchmal aber auch schon früher oder um einige Zeit später versendet. Der passende Zeitpunkt kann individuell von Ihnen festgelegt werden.
Die Danksagung Hochzeit kann ebenfalls durch das verschicken von Danksagungskarten geschehen. Diese können dann zusammen mit den Einladungskarten gestaltet und bestellt werden.

 

Die Organisation während der Planung

Die Planung einer Hochzeit ist umfassend und deswegen kann es leicht mal passieren, dass der Überblick verloren geht. Schreiben Sie sich Listen, erstellen Sie sich Tabellen am Computer oder benutzen Sie für die Hochzeitsplanung vorgesehene Apps… Damit Sie keine wichtigen Punkte vergessen, über deren Fehlen Sie sich im Nachhinein ärgern, lohnt es sich, Artikel in Zeitschriften zu dem Thema zu lesen oder Recherche im Internet zu betreiben. Eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten und den dazugehörigen Fristen ist in jedem Fall empfehlenswert.

 

Die Gästeliste

Setzen Sie sich gemeinsam zusammen und überlegen Sie, wen Sie auf Ihrer Hochzeitsfeier dabei haben möchten. Je nach persönlichem Budget kann es sein, dass Sie bei der Gästeliste Abstriche machen müssen. Denken Sie auch darüber nach, ob Sie die Kinder Ihrer Gäste einladen und ob Partner mitgebracht werden können.

 

Den Stil der Hochzeit finden

Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Hochzeit einem bestimmten Thema widmen wie „die wilden 50er“ oder „die goldenen 20er“. Es muss aber nicht gleich ein Motto sein – manchmal hilft auch eine farbliche oder stilistische Inspiration, um Ihre Feier stimmig zu gestalten.

 

Fazit

Mit der Planung einer Hochzeit ist zwar viel Aufwand verbunden, dieser macht aber im Idealfall auch sehr viel Freude und bringt Sie als Paar noch näher zusammen. Und die Planung der Hochzeit ist etwas sehr Individuelles, bei dem Sie sich kreativ ausleben können.

Dennoch empfiehlt es sich, während der intensiven Zeit der Planung immer mal wieder Auszeiten und Pausen zum Durchatmen zu nehmen.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.