Fahrt nach Holthusen: Bewohner ließen sich Heueis schmecken

Die Bewohner vom Haus „Lankow" ließen sich selbstgemachten Kuchen und Eis auf dem Erlebnisbauernhof schmecken. Foto: SOZIUS
Die Bewohner vom Haus „Lankow“ ließen sich Kuchen und Eis auf dem Erlebnisbauernhof schmecken. Foto: SOZIUS

(PM/Augustenstift). Eis in den Geschmacksrichtungen „Heu“, „Kürbis“ und „Sangria“ klingt nach skurrilen Erfindungen, sind aber schmackhafte Eissorten auf dem Erlebnisbauernhof in Holthusen. Einige Bewohner des Hauses „Lankow“ zog es in der vergangenen Woche bei bestem Sonnenschein hinaus auf den Hof, wo sie bei selbstgebackenem Pflaumenkuchen und Windbeuteln die frische Landluft genießen konnten.

Es gab vieles zu entdecken: Neben zahlreichen Kühen konnten dort auch Esel und Schweine gesehen, und Ziegen gestreichelt werden. Aufsehen erregte das Hängebauchschwein „Freddy“, das sich gerne von den Bewohnern kraulen ließ. „Allerdings durfte man seine Aufmerksamkeit dann keinem anderen Tier mehr widmen, Freddy war sehr eifersüchtig“, lachte Cornelia Schnoor, Einrichtungsleitung im Haus „Lankow“. Die frische Landluft und die Gegenwart der Tiere erinnerten die Bewohner zum Teil an ihre eigene Kindheit. „Die Milch schmeckte so, wie sie unsere Bewohner noch von früher kannten. Auch alte Milchkannen, die nun auf dem Hof hauptsächlich als SOZ_Presse_HLan_Holthusendekorative Blumengefäße dienen, lieferten ihren Betrag zur Biografiearbeit“, so Cornelia Schnoor weiter.

Allen Bewohnern und Betreuern hat der Ausflug nach Holthusen viel Freude gemacht, so dass sie sich herzlich bei dem Bauernhof und dem WM-Reisedienst bedanken möchten.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.