Farbenprächtige Inszenierung der „Bremer Stadtmusikanten“

Foto: Silke Winkler
Foto: Silke Winkler

(us). Es dauert nicht mehr lange, dann feiert das aktuelle Weihnachtsmärchen, „Die Bremer Stadtmusikanten“, in Schwerin Premiere. Am 1. Dezember ist es endlich so weit. Das krisengebeutelte Theater geht auf das junge Publikum zu und gibt Kinder- und Schülergruppen nach der Aufführung die Möglichkeit, sich mit den Schauspielern fotografieren zu lassen. Das ist auch unter Marketing-Gesichtspunkten eine gute Idee: Denn die Kids posten heute schon ganz fleißig in den sozialen Netzwerken. Und warum soll dann nicht auch einmal ein Bild mit den Künstlern des Theaters dabei sein?

Bereits in den vergangenen Jahren hatte sich die „Autogrammstunde“ nach den Vorstellungen als beliebter Programmpunkt etabliert. Das „Meet and Greet“ geht einen Schritt weiter: Künstler und Zuschauer werden zu einer Community. Die Fotos werden von einem Mitarbeiter des Theaters angefertigt und per E-Mail an die gewünschte Adresse gesendet. Die Fotoshootings werden von Montag bis Freitag jeweils nach den 11-Uhr-Vorstellungen angeboten, ausgenommen der 6. und 19. Dezember.

Für ein Fotoshooting ist eine Voranmeldung per E-Mail an gruppenservice@theater-schwerin.de erforderlich.

Zum Stück: Schauspieldirektor Peter Dehler hat den Stoff gewohnt witzig verwandelt. Malsaalchef Ullrich Altermann schuf für „Die Bremer Stadtmusikanten“ auf der großen Bühne einen wundervollen Märchenwald. Kostümbildnerin Susanne Richter stattete die Darsteller mit farbenprächtigen Kostümen aus. Und für die Musik sorgte auch in diesem Jahr John R. Carlson mit eigenen Kompositionen.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

0 Kommentare "Farbenprächtige Inszenierung der „Bremer Stadtmusikanten“"

  1. Pingback: Weihnachtsmärchen in Schwerin: Bremer Stadtmusikanten | GADEBUSCH-LOKAL

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.