FC Mecklenburg: Mario Schilling macht ein Jahr weiter

Schwerin, 26.07.2017 (red/pm). Nach einer längeren Entscheidungsphase ist es nun fest: FCM-Innenverteidiger Mario Schilling bleibt ein weiteres Jahr in Schwerin. Beim Verein und auch den Fans löste die Nachricht Freude aus. Schilling hatte auch weitere verlockende Angebote. 

 

Der Husumer Mario Schilling (rechts) bleibt auch in der kommenden Saison beim FCM in Schwerin. Da freut sich nicht nur der Sportliche Leiter Markus Gaedke Foto: Carsten Darsow

 

Die Entscheidung scheint ihm nicht leicht gefallen zu sein. Zumindest hat sich Mario Schilling viel Zeit gelassen, bis er sich zu einer Verlängerung seiner Vertrages entschloss. Nun steht es aber fest: Für ein weiteres Jahr wird Schilling für den FCM in Schwerin seine Fußballschuhe anziehen.

„Ja, ich freu mich, dass es nun nach langen, intensiven Überlegungen und schlaflosen Nächten, geklappt hat. Ich weiß beim FCM Schwerin woran ich bin und was auf mich zukommt.  Ich durfte das hier nun schon ein Jahr beim FCM miterleben und genießen. Hab wirklich überwiegend viele klasse Menschen und Charaktere kennengelernt.“ sagt der 21 jährige Innenverteidiger Schilling.

 

Schweriner nicht die einzigen Interessenten

 

Das sich Mario Schilling nicht so schnell für seinen Club entschied, hat einen nachvollziehbaren Grund: Die Schweriner waren nicht die Einzigen, die den Innenverteidiger gerne bei sich auflaufen gesehen hätten. So hatte beispielsweise auch Eutin 08 oder der F.C. Hansa Rostock Interesse an dem gebürtigen Husumer.

„Nachdem Mario im letzten Jahr vom TSV Schilksee zu uns gekommen ist, hat er es geschafft innerhalb kürzester Zeit zur Stammkraft im Abwehrverbund zu werden, daher freuen wir uns natürlich auch im kommenden Jahr mit ihm arbeiten zu können.“ sagt Markus Gaedke, sportlicher Leiter des FCM zur Vertragsverlängerung.

 

Unterstützung ist „einzigartig“

 

Die Bilanz des 21-jährigen kann sich sehen lassen. Obwohl erst am dritten Spieltag nach Schwerin gekommen, bestritt Schilling in der vergangenen Saison 28 Pflichtspiele. Er bereitete zwei Tore vor und schoss selbst auch zwei Tore für den FC Mecklenburg.

„Sportlich haben wir viele junge Leute dazu bekommen, die wirklich Bock auf Fußball haben. Das merkt man jedes Mal beim Training, Das wir da nun eine Mannschaft haben die wirklich immer 100 Prozent gibt. Und von unseren Fans, brauch ich glaub ich nicht sprechen. Da hat jeder der auch nur teilweise dabei war um das mitzuerleben, Gänsehaut bekommen. Wenn sich da jedes Wochenende 20-30 Leute mit auf den Weg nach Berlin und Brandenburg machen – auch Sonntags – um uns zu unterstützen, das ist einzigartig!“ schwärmt Schilling über sein neues und altes Team in Schwerin.

Am Schluss dann noch ein ganz persönliches Statement des Fußballers:

„ Wieviele Fans sich privat oder per Nachricht an mich gewandt haben um nach zu fragen, was denn nun mit meiner Vertragsverlängerung ist und mich immer wieder gebeten haben zu bleiben, ist der Wahnsinn! Und sowas spielt in der Entscheidungsfindung natürlich auch eine Rolle. Von daher freu ich mich schon auf die neue Saison mit dem FC Mecklenburg und dem FCM SNupportern.“

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.