Feuerwehrübung im leerstehenden Hochhaus

Schwerin, 24.10.2017 (PM/rep). Bevor es abgerissen wird, soll das leerstehenden Hochhaus der WGS in der Julius-Polentz-Straße 1-2 am Mittwoch noch Schauplatz für eine Übung der Schweriner Feuerwehr werden.

 

 

Am  25. Oktober absolvieren dort 14 Brandmeisteranwärter und 14 zukünftige Notfallsanitäter einen besonderen Ausbildungstag. Die kombinierte Einsatzübung beinhaltet unterschiedliche Einsatzszenarien wie die Rettung eines verletzten Bauarbeiters von einem Gerüst, einen Kellerbrand oder einen Brand im 6. Obergeschoss. „Wir wollen diese Ganztagsübung dazu nutzen, um die Zusammenarbeit mit den Anwärtern, den Auszubildenden und der diensthabenden Wachabteilung zu trainieren“, sagt Ausbildungsleiter Stefan Krohn. Zu dieser Übung sind auch zwei  Lösch- und ein Drehleiterfahrzeug sowie vier Rettungswagen in Lankow im Einsatz.

 

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.