Freilichtmuseum Mueß: Sommertanz auf Bauernhausdiele

Die Schuhe sind gewetzt, die Wangen gerötet, noch ein Mal tief Luft holen.

Danz up de Deel mit „Malbrook“ Foto: Fred-Ingo Pahl

 

Die Band spielt traditionelle Tanzmusik zu Paartänzen wie Schottisch, Walzer, Mazurka, Polka und zu Reihen- und Kreistänzen. Da kann die Diele im alten Bauernhaus Hufe V schon mal ins Schwingen kommen. Linke Hüfte, rechtes Bein, große Drehung, kleiner Schritt… „Keine Angst“, sagt Musiker Ralf Gehler vom Zentrum für Traditionelle Musik, „die Kreis- und Gassentänze erkläre ich vorher.“

 

Am Freitag, den 20. Juli, spielt ab 20 Uhr die norddeutsche Band „Malbrook“ zum „Bauerntanz“ auf. Malbrook gehört zu den angesagten Folkbands Deutschlands. 2005 gewannen die Musiker um Wolfgang Meyering den Deutschen Weltmusikpreis „Ruth“ und 2008 für die CD „Qwade Wulf“ den Preis der Deutschen Schallplattenkritik. Ihre musikalischen Wurzeln liegen in norddeutscher Volks- und Tanzmusik, die sie in alten Handschriften entdecken, neu interpretieren und so grooven, dass sie auch heute gut hör- und tanzbar sind.

 

Auf dem Tanzabend geht so zu wie auf einer Hochzeit oder einem Dorffest wie vor 100 oder 150 Jahren. In den Tanzpausen können sich Tanzpaare am Buffet stärken. Denn danach geht es gleich weiter: an die Hände fassen, zulächeln, noch einmal tief Luft holen und zur Musik in Kreisen drehen!

 

 

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit