Geeignetes Personal via Online-Jobbörse finden

 

 

Wenn es darum geht, Personal für ein Unternehmen zu suchen, wird dabei oft auch von Personalbeschaffung im Netz oder Web Recruiting gesprochen. Denn das Internet erhält hier immer mehr Bedeutung, wenn es um das Anheuern neuer Mitarbeiter geht. Mit der Hilfe des Internets haben sich so einige Vorteile für die Unternehmen ergeben. Ein Vorteil ist da zum Beispiel, dass der Kostenaufwand bei dieser Form der Sucher geringer ist, als verglichen mit den klassischen Printmedien. Sogar dann noch, wenn man eine Stellenausschreibung auf den großen aber nicht gerade günstigen Jobbörsen inseriert. Man muss auch dazu noch bedenken, dass man nicht nur die reine Stellenanzeige erhält. Dazu kommen noch weitere Leistungen, die das ganze Bewerbungsmanagement betreffen können.

 

Ein weiterer Vorteil ist sicherlich die Geschwindigkeit des Internets, wo die Printmedien ebenfalls nicht mithalten können. Wo man sonst erst die Anzeige aufgeben muss, dann wieder wartet, dass sie in einer Tageszeitung erscheint und für die Leser zugänglich wird, funktioniert das alles im Internet doch bedeutend schneller. Die geschalteten Anzeigen sind direkt online und mögliche Interessenten können dies direkt abrufen. Die Reaktionsgeschwindigkeit ist viel schneller, weil die Bewerber auch sofort ihre Bewerbung einreichen können. Das Internet bietet zudem viel Flexibilität. Man kann immer auf die Anzeige zugreifen und sie korrigieren, aktualisieren oder auch erweitern. Natürlich kann man sie auch wieder entfernen, falls sie nicht mehr benötigt wird. Noch ein Vorteil ist. Dass Interessenten theoretisch überall diese Anzeige empfangen und lesen können. Möglich ist das, weil man die meisten Internet-Jobbörsen als App für das Smartphone oder das Tablet erhalten kann.

 

Alternativ zur Jobbörse

 

Um Personalvakanzen besetzen zu können, ist eine Jobbörse sicherlich eine sehr gute, aber nicht nur die einzige Möglichkeit dafür, im Netz eine Stelle veröffentlichen zu können. Eine große Anzahl von Unternehmen veröffentlichten Stellen, die es zu besetzen gilt, befinden sich bereits auf der eigenen Homepage. Das ist bestimmt auch keine falsche Entscheidung. Viele Suchende werden selbst aktiv und schauen sich auf den Websites der Unternehmen um, die für sie selber infrage kommen könnten. Denn man kann sich als Bewerber nicht darauf verlassen, dass einem die Stellenanzeigen einfach zufliegen. Dabei müssen die Stellenanzeige auf der Unternehmerwebsite und die Veröffentlichung auf einem Stellenportal überhaupt nicht in Konkurrenz stehen. Man kann es doch vielmehr so sehen, dass sich beides sehr gut ergänzt und man auf diese Art und Weise eine umfassendere Onlinepräsenz besitzt. Wer sich bei der Stellenbesetzung eher Zeit lassen möchte, kann es zunächst nur alleine über die eigene Website versuchen. Das würde natürlich einiges an Geld sparen. Wenn es sich aber um einen dringend zu besetzenden Posten handelt, sollte man schon eine Jobbörse verwenden, da die Reichweite dort wesentlich größer ist.

 

Vorteile der Jobbörse kurz zusammengefasst:

 

  • Große Reichweite. Man muss bedenken, dass ca. 72 Prozent aller Deutschen online aktiv sind.
  • Man kann deutschlandweit und darüber hinaus bequem suchen
  • Man erreicht Studenten, die kurz vor ihrem Abschluss stehen und auch Berufstätige, die wechseln möchten.
  • Die Kosten sind geringer als bei den Printmedien

Personalverantwortliche sollten lediglich darauf achten, dass man sich bei den Suchkriterien viel Mühe geben, damit die Anzeige auch von der relevanten Zielgruppe tatsächlich gefunden wird.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit