Geschlagen und ausgeraubt

2124-Polizeibericht-90x65Schwerin (ots) – Verletzungen im Gesicht und Oberkörper erlitt ein 21-jähriger Mann aus Schwerin, nachdem er durch zwei unbekannte Täter ausgeraubt wurde. Am Nordufer des Pfaffenteichs in Höhe E-Werk sprachen die offenbar alkoholisierten jungen Männer am Mittwochmorgengegen 07.20 Uhr den Geschädigten an und verlangten Zigaretten. Dieser übergab den Männern jeweils eine Zigarette und ging weiter in Richtung Alexandrinenstraße.

Unmittelbar danach wurde er durch die Männer erneut angesprochen und sofort mit Faustschlägen traktiert. Der mitgeführte Rucksack des Geschädigten wurde anschließend durch die Täter durchsucht und lediglich eine Schachtel Zigaretten und ein Ausweis entwendet. Beide Täter flohen auf Fahrrädern in Richtung Schweinemarkt. Der Geschädigte musste zur Untersuchung seiner Verletzungen durch einen RTW in das Schweriner Klinikum gebracht werden.

Zur Beschreibung der Tatverdächtigen konnten folgende Angaben gemacht werden: beide ca. 180-185 groß und schlank und jeweils mit
einem T-Shirt bekleidet, eines davon war dunkelfarben. Dieser Täter trug auch eine kurze karierte Hose. Weitere Angaben konnte der
Geschädigte nicht machen. Hinweise zur Tat durch mögliche Zeugen können telefonisch unter 0385-20702221 bei der Schweriner Kripo
gemeldet werden.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.