Grüne fordern vom Schweriner Oberbürgermeister Bericht zu Energiesparmaßnahmen

Für die grüne Stadtfraktion ist Oberbürgermeister Rico Badenschier in Sachen Energiesparen viel zu passiv. Sie fordern deshalb einen Bericht über geplante Maßnahmen der Verwaltung ein.

Foto: Schwerin Lokal

Viele Kommunen ergreifen seit Beginn der kriegsbedingten Energiekrise Maßnahmen, um Energie im öffentlichen Sektor einzusparen. Dazu gehören beispielsweise die Abschaltung von Beleuchtungen und eine reduzierte Wärmeversorgung öffentlicher Gebäude.

Von Energiesparmaßnahmen der Landeshauptstadt Schwerin ist jedoch wenig zu hören. Daher hat die bündnisgrüne Stadtfraktion den Oberbürgermeister aufgefordert, zu konkreten Energiesparmaßnahmen zu berichten.

Oberbürgermeister Badenschier bisher viel zu passiv

Arndt Müller, Stadtvertreter Bü90/Die Grünen in Schwerin | Foto: Steffi Fischer

„Die bisherigen öffentlichen Aussagen des Oberbürgermeisters zu Sparmaßnahmen der Stadt im Energiebereich sind uns viel zu passiv. Dahingehend auf bestimmte Verordnungen des Bundes zu warten, wird der aktuell zugespitzten Lage nicht gerecht. Die öffentliche Hand hat hier eine Vorbildfunktion.“, erklärt der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Stadtfraktion, Arndt Müller die Forderung seiner Fraktion.

 

Alleine aus Kostengründen sollte Schwerin Interesse am Sparen haben

Schon aus Kostengründen müsste die Stadt ein Interesse daran haben, die Belastung des städtischen Haushaltes durch steigende Energiepreise mit Hilfe von Energiesparmaßnahmen zu mildern.

„Nicht zu vergessen der Klimaschutz. Energieeinsparungen in öffentlichen Gebäuden, in der Schwimmhalle, in den Schulen, bei der Verkehrsbeleuchtung und an vielen anderen Stellen sind also aus vielerlei Gründen sinnvoll.“, so Müller weiter.

Auch die Bürgerinnen und Bürger der Stadt hätten dafür gute Ideen. Diese Ideen gelte es einzubeziehen. „Im Landkreis Burgenland in Sachsen-Anhalt wurde beispielsweise ein Kontakt bei der Verwaltung eingerichtet, an den sich Menschen mit konkreten Vorschlägen zum Energiesparen wenden können. Eine gute Idee, wie wir finden. Jede Einsparung zählt!“, ist sich der Grünen-Stadtpolitiker sicher.

 

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.