Hauptgewinner des LIONS Adventskalenders erhält E-Bike

Freuten sich mit dem Gewinner: Klaus Lemke Lions Club Schwerin (links) und Christian Brüsch, Fahrrad Kather (rechts)
Foto: Lions Club Schwerin

 

„Hui, das geht aber ab!“, sind die ersten Worte von Michael UIlerich aus Wittenförden, als er auf seinen Hauptgewinn steigt: ein nagelneues E-Bike der Marke Kalkhoff. Im November hatte er für sich und seine Frau zwei Lions-Club-Adventskalender bei Hugendubel am Marienplatz geholt. Bis zum 24. Dezember dauerte die Ungewissheit, dann wurde genau seine Kalendernummer veröffentlicht. Jetzt ist er stolzer Besitzer des Fahrrads mit elektrischer Unterstützung im Wert von  1.600 Euro. In der Filiale von Fahrrad Kather Am Margaretenhof hat er es entgegengenommen. Sobald das Wetter es zulässt will er damit täglich zur Arbeit in die Innenstadt radeln.

Mit der Übergabe des Hauptpreises findet die erfolgreichste Auflage des LIONS-Adventskalenders seit seinem Bestehen einen würdigen Abschluss für mehr als 100 glückliche Gewinner. Die allermeisten der 3.000 Exemplare des Kalenders 2017 hatten einen Besitzer gefunden. Daraus ergibt sich ein Erlös von 11.500 Euro für einen gemeinnützigen Zweck. Mit dieser Ausgabe haben alle Beteiligten die Arbeit der fünf Freiwilligen Feuerwehren und dort insbesondere die Jugendfeuerwehren unterstützt.  Für den Kalender hatten etwa 60 Unternehmen, Privatpersonen und Einrichtungen aus der Landeshauptstadt Preise im Gesamtwert von mehr als 10.000 Euro gespendet.

Der Präsident des Lions Club Schwerin Klaus Lemke sagte: „Wir freuen uns besonders über das rege Interesse der Schwerinnen und Schweriner an dem Kalender und ihre Bereitschaft, mit seinem Erwerb das ehrenamtliche Engagement in unserer Landeshauptstadt zu unterstützen. Besonders danken möchte ich auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Landeshauptstadt Schwerin für ihre wertvolle Unterstützung. Der Lions Adventskalender ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Schweriner Adventszeit und weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt geworden.“

 

– Anzeige –

– Der Heimat-Krimi aus Schwerin – 
Reinhard Werner
Schwarze Ostern
Als sich Jan Stöhr nach Schwerin versetzen lässt, ahnt er nicht, dass er bald in einen turbulenten Fall hineingeraten würde. Obskure Vereine, fanatische Satanisten und Glücksritter fordern den Kommissar heraus. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
€9,90 EPub

Diskutieren Sie gerne mit