Haushaltsberatungen in Schwerin mit den Bürgern

Bild: Schwerin-Lokal
Bild: Schwerin-Lokal

(am). Wie soll es mit den Finanzen unserer Stadt weitergehen? Die Stadtspitze hat ihre Pläne für das nächste Jahr ausgearbeitet und wird ihren Haushaltsplan nun auch in drei Bürgerversammlungen vorstellen. Glasnost in Schwerin. Die Situation ist ernst aber nicht hoffnungslos. Trotz des 10-Millionen-Euro-Sparpakets sei die Lage weiterhin angespannt, so die Stadt in einer Mitteilung.

Umso wichtiger erscheint das Vorhaben von Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow, die Bürger in dieser schwierigen Situation mit ins Boot zu holen. Zunächst werde man den Haushaltsplanentwurf in den Gremien der Stadt ab Dienstag beraten. „Danach möchte ich den Haushalt 2014 auch in diesem Jahr mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern, Ortsbeiräten, Vereinen und Verbänden unserer Stadt beraten. Darüber hinaus wird die Verwaltung zur Umsetzung des 10-Millionen-Euro-Kürzungspakets berichten“, so Gramkow.

Geplant sind folgende Veranstaltungen:

  • Am Donnerstag, den 10. Oktober, stellt Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow um 16.00 Uhr im Demmlersaal des Rathauses den Haushaltsplanentwurf 2014 vor.
  • Am Freitag, den 11. Oktober, lädt Bau- und Wirtschaftsdezernent Dr. Wolfram Friedersdorff um 16 Uhr zur Präsentation des Haushalts 2014 nach Lankow in das Mecklenburgische Förderzentrum Schwerin, Ratzeburger Straße 31 ein.
  • Die Bürgerversammlung mit dem Finanzdezernenten Dieter Niesen findet nach den Oktober-Ferien am Donnerstag, den 24. Oktober um 18.00 Uhr im Atrium der Astrid-Lindgren-Schule statt.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit