Helios-Chef in Schwerin geht überraschend

Völlig überraschend haben die Helios-Kliniken mitgeteilt, dass ihr Geschäftsführer die Klinik Ende des Jahres verlassen wird.

 

Der bisherige Geschäftsführer der Helios-Kliniken in Schwerin Thomas Rupp wird das Unternehmen zum 31. Dezember diesen Jahres verlassen. Diese Trennung kam überraschend. Man habe diese Entscheidung im gegenseitigen Respekt getroffen, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens.

Der 55-jährige Rupp wird den Konzern ganz verlassen und auch nicht an anderer Stelle für Helios arbeiten. „Herr Rupp hat in seiner Zeit als Geschäftsführer in Schwerin die Helios Kliniken sowohl medizinisch als auch wirtschaftlich sehr erfolgreich geführt und weiterentwickelt. Mit seiner Expertise hat er die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft des Standortes gestellt.“, sagt Dr. Marc Baenkler, Regionalgeschäftsführer Nord der Helios Kliniken. 

Seit 2012 führte Rupp die Helios-Kliniken in der Landeshauptstadt. Immer wieder stand die Klinik in den letzten Monaten wegen Personallücken in der medizinischen Betreuung in der Kritik.

Über die Nachbesetzung der Klinikgeschäftsführung ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts bekannt. Mal wolle aber zeitnahe darüber informieren, kündigt die Unternehmensspitze an.

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.