„Hotel Mondial“ – Schwerin bekommt eigene Vorabendserie

Ob der derzeitige Arbeitstitel "Hotel Mondial" letztlich auch der tatsächliche Name der zukünftigen ZDF-Vorabendserie wird, ist noch offen. Klar aber ist: Die Serie spielt in Schwerin und wird auch hier teilweise gedreht.

Die Schweriner Innenstadt wird Handlungsort einer neuen ZDF-Vorabendserie. | Foto: privat

Schon seit Jahren blicken manche von Schwerin aus etwas neidisch in Richtung Wismar oder auch Lüneburg aber auch in manch anderen Ortz. Entstanden oder entstehen dort doch TV-Produktionen, die ein entsprechend positives Bild der Orte nach ganz Deutschland und auch über die Bundesgrenzen hinaus transportieren. Wie oft hörte man schon: „Schwerin bräuchte auch so eine Serie“. Versuche, dass aus diesem Wunsch Realität wird, gab es schon viele. Seitens der Stadt, seitens der durch das Land geförderten Film Commission oder auch auf ganz persönlich-privaten Ebenen. Nun hat es tatsächlich geklappt. Unter dem Arbeitstitel „Hotel Mondial“ wird Schwerin Serienstadt.

 

Große Freude bei engagierter Film Commission MV

Bei so viel Engagement verschiedener Seiten in der Vergangenheit, ist es nur zu gut nachvollziehbar, dass Antje Naß, die im Rahmen ihrer Tätigkeit für die Film Commission Mecklenburg-Vorpommern Film- und Fernsehproduktionen im Land unterstützt und berät, froh und zufrieden ist. „Nach langer Zeit kommt endlich wieder eine Serie nach Schwerin. Wir freuen uns, dass die intensive gemeinsame Vorarbeit mit dem Stadtmarketing Schwerin jetzt Früchte trägt und unsere Landeshauptstadt zum Dreh- und Handlungsort wird“, betont sie. Schon seit vielen Jahren war und ist Antje Nass für die Film Commission mit großem Engagement tätig und konnte speziell auch in Zusammenarbeit mit ihrem langjährigen Kollegen Marco Voss schon etlichen Produktionen den Weg nach M-V schmackhaft machen beziehungsweise erleichtern.

 

Handlungsort der Serie wird die Schweriner Innenstadt

Konkret am Dienstag dieser Woche starteten die Dreharbeiten zur neuen ZDF-Vorabendserie, die in Geesthacht und Schwerin entsteht, aber in der Schweriner Innenstadt spielen soll. Vorerst sind zwölf Folgen geplant, die das ZDF voraussichtlich ab Winter 2022/2023 jeweils mittwochs um 19.25 Uhr ausstrahlt. Wie hinter vorgehaltener Hand zu hören ist, muss es aber nicht bei diesen zwölf Folgen bleiben. Eine Fortsetzung soll zumindest nicht ausgeschlossen sein. Nun aber geht es erst einmal mit verschiedenen Drehterminen los, die schon bald auch im Innenstadtbereich Schwerins erkennbar sein werden. Häufig, soviel sei verraten, düfte man dann Teams in Pfaffenteichnähe antreffen.

 

„Schwerin hat uns […] vor Allem aufgrund der Schönheit der Stadt mit den Seen, dem Schloss und der zauberhaften Altstadt schnell überzeugt. Gleichzeitig sehen wir in Schwerin eine lebendige moderne deutsche Stadt mit allen Facetten. Dieser medial noch unverbrauchte Charme bietet uns eine ideale Basis für den Kosmos unserer Serie.“
(Johannes Pollmann, Produzent)

 

Ein kleiner Inhalts-Einblick

Von der Sehnsucht getrieben, mehr über ihre Vergangenheit zu erfahren, tritt Lara Hildebrandt (Joy Ewulu) im Hotel Mondial ihre neue Stelle als Assistentin des Chefs an. Es erwartet sie eine böse Überraschung: Der Chef ist jetzt eine Chefin, und diese kündigt ihr gleich am ersten Arbeitstag. Durch die Begegnung mit einem besonderen Gast schöpft Lara neuen Mut, um ihre Stelle zu kämpfen. Sie wird ihren Plan weiterverfolgen, mehr über jene schicksalhafte Zeit zu erfahren, als sie einst im Hotel ihrer leiblichen Mutter entrissen wurde. Derweil herrscht große Unruhe unter den restlichen Angestellten, denn die neue Hotelchefin Eva de Vries (Gesine Cukrowski) lässt keinen Stein auf dem anderen. Ärger mit Concierge Maria Rietzel (Lea Sophie Salfeld) und Restaurantchefin Uli Kersting (Agnes Mann) ist programmiert.

In weiteren Rollen spielen Richard Kreutz, Louis Held, Daniel Aichinger, Salvatore Greco und andere. Eva Wolf, Hartwig van der Neut und Jurij Neumann inszenieren die Drehbücher von Markus Stromiedel, Roger Schmelzer, Dina El-Nawab, Monika Sandmann, Dirk Udelhoven, Christin Burger, Julia Meimberg, Kristin Schade und Henning Heup. Es produziert die ndf Hamburg GmbH, Johannes Pollmann und Barbara Süvern. Andreas Jakobs-Woltering und Tanja Bares haben die ZDF-Redaktion.

 

Auch Stadtmarketing zeigt sich zufrieden

Glücklich darüber, dass sich die engagierte Vorarbeit ausgezahlt hat, zeigte sich gestern auch Katharina Lawrenz,Marketingleiterin bei der Stadtmarketing GmbH Schwerin. „Die Serie ist ein toller Erfolg für Schwerin und für das Marketing der Stadt. Die schönen Bilder werden dazu beitragen, Schwerin deutschlandweit bekannter zu machen und das Interesse an der Stadt sowohl als Städtereiseziel, als auch als Standort langfristig positiv zu beeinflussen.“

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.