Interkulturelle Woche startet am 25. September

Am kommenden Sonntag startet mit der Eröffnungsveranstaltung die Interkulturelle Woche. Das Programm ist auch in diesem Jahr wieder eine bunte Mischung.

Foto: schwerin-lokal

Mit der Auftaktveranstaltung am 25. September startet die Interkulturelle Woche bereits zum 32. Mal in Schwerin. Ab 14 Uhr laden Vereine und der Interreligiöse Dialog gemeinsam mit der Fachstelle Integration der Landeshauptstadt auf den Marktplatz ein. Eröffnet wird die Interkulturelle Woche vom stellvertretenden Oberbürgermeister Bernd Nottebaum, der in diesem Rahmen den „Annette-Köppinger-Preis für Integration und Menschlichkeit“ verleihen wird. Mit dem Preis wird besonderes Engagement im Bereich der Geflüchtetenhilfe seit dem Jahr 2009 ausgezeichnet.

Künstlerische Aktivitäten, Schach und Sport, begleitet von Musik und Tanz

Moderiert von Nina Gühlstorff dürfen sich die Gäste an diesem Tag auf ein buntes Programm freuen. Vereine präsntieren sich und laden zu künstlerischen Aktivitäten, Schach und Sport, begleitet von Musik und Tanz, ein. Afrikanische Spezialitäten und weitere kulinarische Leckereien erwarte n die Besucherinnen und Besucher. Bereits hier zeigen sich viele Mitglieder des Netzwerks Migration einem breiten Publikum.

Bis zum 3. Oktober zahlreiche Veranstaltungen

Bis zum 3. Oktober folgen dann zahlreiche Veranstaltungen. „Sie zeigen, wie sich Initiativen, Vereine, Hauptamtliche und Kultureinrichtungen für eine offene und vielfältige Stadtgesellschaft einsetzen“, sagt Oberbürgermeister Rico Badenschier.
Zu einem Filmabend mit Gespräch („Ivie wie Ivie“) lädt beispielsweise der Verbund für Soziale Projekte am Mittwoch, den 28. September, um 19 Uhr in die Aula der Volkshochschule, Puschkinstraße 13, ein. Der Trägerverbund 1 bietet gleich an zwei Tagen (29. und 30. September) im Rahmen der Jugendsozialarbeit einen #openspace auf der Schwimmende Wiese an. Natürlich finden aber auch viele Angebote auf dem Großen Dreesch statt, unter anderem ein Ukrainisches Bandurakonzert mit Workshop am Mittwoch, den 28. September, um 17 Uhr im Bertha-Klingberg-Haus, Keplerplatz 1.

„Das Programm ist dabei ein Spaziergang durch die stark aufgestellte Integrationslandschaft Schwerins, auf die wir gerade in diesem Jahr wieder bauen konnten“, fasst Maren Jakobi, Leiterin der Fachstelle Integration, zusammen.

Das komplette Programm ist unter www.schwerin.de/ikw einsehbar.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.