Katze als mutmaßlicher Einbrecher ermittelt

Weil es an der Tür rumpelte, rief eine Bewohnerin die Polizei, sie vermutete Einbrecher.

Foto: Polizei

 

Die Beamten eilten am 04.01.18 in die Ferdinand-Schulz-Straße und spürten die Tatverdächtige auf. Eine im Haus lebende Katze hatte sich in der Etage geirrt, eigentlich wollte sie in ihre Wohnung ein Stockwerk höher. Sie öffnet immer selbstständig die Tür, nur dieses Mal funktionierte das irgendwie nicht. Auf ein Ermittlungsverfahren gegen die leicht verwirrte Samtpfote wurde verzichtet, ob sie einen „Kater“ hatte, bleibt ungeklärt.

 

 

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit