Kleiner Junge wusste sich zu helfen

Symbolbild

Heute Mittag wurde die Polizei Schwerin gegen 13:00 Uhr zur Straßenbahnhaltestelle Stauffenbergstraße gerufen. Der Nahverkehr meldete einen fünfjährigen Jungen, welcher seine Mutter suchte.

Die Polizeibeamten konnten durch Befragen des Jungen einige Daten des Kleinen in Erfahrung bringen, mit denen es schließlich gelang, seinen Wohnort ausfindig zu machen. Am Ende konnte der ausgebüchste Junge an seiner Wohnanschrift der Mutter übergeben werden. Es stellte sich heraus, dass er sich an einer Supermarktkasse von der Mutter davon schlich und dann auf eigene Faust die Gegend erkundete. Als er schließlich seine Mutter nicht mehr finden konnte, stieg er in eine Bahn und wandte sich an einen Straßenbahnfahrer.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit