Land investiert mehr als 20 Mio. Euro in Neubau der Beruflichen Schule Technik in Lankow

Schwerin, 25.05.2016 (red). Die Landesregierung hat für einen Neubau der Beruflichen Schule Technik in Lankow grünes Licht gegeben.

 

Berufliche Schule Lankow
Die Berufliche Schule Technik in Lankow weißt inzwischen viele bauliche Mängel auf. Umso schöner die Nachricht, dass nun ein Neubau errichtet wird

 

Die Landesregierung hat entschieden, dass der Landeshauptstadt Schwerin 20 Mio. Euro für den Neubau einer beruflichen Schule Technik in Lankow zur Verfügung gestellt werden. Schwerins Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow (DIE LINKE) freut sich sehr über diese Entscheidung. »Was lange währt wird endlich gut: Die Förderung in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro ermöglicht einen Neubau an zentralen Standort. Auf diese wichtige Entscheidung zur Stärkung des Berufsschulstandorts Schwerin haben wir lange hingearbeitet.«, sagt sie.

 

Die Landeshauptstadt selber, wird nun 2,3 Mio. Euro für den Neubau investieren müssen. Das sind gut zehn Prozent der Gesamtinvestitionssumme.

 

»Die Entscheidung der Landesregierung ist eine tolle Nachricht für unsere Stadt und die ganze Region. Damit kann der langersehnte Neubau in Angriff genommen werden. Das Land wird 90 % der Baukosten und damit 20,8 Millionen Euro übernehmen.«, freut sich CDU-Fraktionschef, Sebastian Ehlers.

 

Für gut 1.700 Schülerinnen und Schüler an der Schule, bedeutet die Entscheidung eine Verbesserung der Lehrbedingungen. Der jetzige Bau in Lankow weißt zeitbedingt viele Substanzmängel auf. Daher hatte sich die Landeshauptstadt schon lange um einen Neubau bemüht.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.