Landeshauptstadt Schwerin unterstützt Land mit Notunterkünften

IMGP62052

(pm/red) Landeshauptstadt Schwerin stellt in Anbetracht der Lage in Bezug auf Unterbringungsmöglichkeiten von Flüchtlingen Notunterkünfte in ehemaliger Lankower Commenius Schule zur Verfügung. Medizinische Erstversorgung durch Unterstützung von Gesundheitsamt und Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr gesichert.

Anzeige

Werbung-Rohrexperten

 

Die Landeshauptstadt Schwerin stellt angesichts der aktuellen Situation in Bezug auf die Unterbringung von Flüchtlingen auf Bitte des Landes Mecklenburg Vorpommern Notunterkünfte  zur Verfügung.

Diese ca. 150 Plätze werden gegenwärtig in der ehemaligen Commenius Schule in Schwerin – Lankow, in der Ratzeburger Straße eingerichtet. Das Deutsche Roto Kreuz ist darauf vorbereitet, mit ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern die Betreuung und Verpflegung vor Ort sicherzustellen.

Auch bei der medizinischen Erstversorgung unterstützt das Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Schwerin und der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr.

„Damit gibt es in Schwerin auch ein Angebot, dass im Bedarfsfall schnelle Hilfe möglich macht“, so der zuständige Dezernent Andreas Ruhl.

 

 

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.