Lions unterstützen Leselernhelfer

Mit dem Verkauf von Kaffee und selbstgebackenem Kuchen sowie dem Auftritt als Vorlesende erzielten die Mitglieder des LC Fürst Niklot beim Lesemarathon „Tauschen und Lauschen“ im Mai eine Spendensumme von 500 Euro. Der entsprechende Scheck wurde heute an den Verein „MENTOR – die Leselernhelfer Schwerin e.V.“ übergeben.

Alexander Kieslich vom Verein MENTOR – die Leselernhelfer Schwerin e.V. (links) freut sich über den Spendenscheck, den Uta Melzer vom LC Fürst Niklot überreicht | Foto: (c) maxpress/Steffen Holz

Dieser bedankte sich herzlich für das Engagement der „Löwen“ und freute sich besonders über die Möglichkeit, die Inhalte des Vereins und die Tätigkeiten der Leselernhelfer in die Öffentlichkeit zu tragen. Dazu bot „Tauschen und Lauschen“ die perfekte Gelegenheit.

Das beliebte Event präsentierte kostenlose Lesungen an fünf gelben Büchertauschboxen der Stadt. Hier trugen die Vorleser Texte aus ihrer Lieblingsliteratur vor – unter ihnen der bekannte Autor Lutz Dettmann oder Stadtpräsident Sebastian Ehlers, sowie Mitglieder des LC Fürst Niklot.

Parallel dazu gab es an jeder Tauschbox Interviews und Informationen über den Verein MENTOR – die Leselernhelfer Schwerin e.V. Der hat sich zum Ziel gesetzt, die Lesekompetenz von Kindern zu verbessern und dadurch die Freude am Lesen zu erhöhen. Einmal pro Woche treffen sich Mentor und Kind, um gemeinsam eine Stunde zu lesen. Das geschieht ohne schulischen Leistungsdruck, sondern in entspannter Atmosphäre mit viel Geduld und Spaß ein Jahr lang. Dazu stehen momentan 65 Mentoren in Schwerin zur Verfügung, die sich aktuell in 60 Patenschaften um die jungen Leser kümmern. „Durch die Spende des LC Fürst Niklot ist es uns möglich, den nächsten Vorlesetag am 18. November zu veranstalten“ freut sich Alexander Kieslich, Vereinsvorsitzender der Leselernhelfer.

Der LC Fürst Niklot hat sich entschieden, den erfolgreichen Lesemarathon „Tauschen und Lauschen“ im kommenden Jahr in Partnerschaft mit dem Verein MENTOR – die Leselernhelfer Schwerin e.V. fortzusetzen. Entsprechende Gespräche dazu sind bereits in Vorbereitung.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.