BAB 24: LKW rast in die Schutzplanke

Heute Vormittag kam es auf der BAB 24 zu einer Vollsperrung.

Nach einem Verkehrsunfall war die BAB 24 am Mittwochvormittag zwischen den Anschlussstellen Gallin und Zarrentin in Höhe des Parkplatzes Schaalsee in Fahrtrichtung Hamburg vorübergehend voll gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Nach derzeitigen Erkenntnissen ist der Fahrer mit seinem LKW in Fahrtrichtung Berlin offenbar durch einen defekten Reifen nach links von der Fahrbahn abgekommen und an der Mittelschutzplanke zum Stehen gekommen. Der 68-jährige Unfallfahrer blieb dabei unverletzt. Der Sattelauflieger als auch die Schutzplanke ist durch den Zusammenstoß erheblich beschädigt worden.

Derzeit wird der Gesamtschaden auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Im Zuge der Bergung musste die BAB 24 in Fahrtrichtung Hamburg zeitweilig voll gesperrt werden. Bis zum Abschluss der Bergungs- und Reparaturarbeiten wird der Verkehr in beide Fahrtrichtungen einspurig an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.