Marketinginitiative wählt Touristischen Fachbeirat

Die Mitglieder des „Touristischen Fachbeirats“ der Marketinginitiative  v.l.n.r.: Hans-Ulrich Getz, Dieter Erichsen, Christian Getz, Vera Hirte, Peggy Jäck, Jana Maiwirth
Die Mitglieder des „Touristischen Fachbeirats“ der Marketinginitiative
v.l.n.r.: Hans-Ulrich Getz, Dieter Erichsen, Christian Getz, Vera Hirte, Peggy Jäck, Jana Maiwirth

Um ein stärkeres Marketing für den Tourismusstandort Schwerin zu schaffen, gründeten 14 Schweriner Unternehmen Anfang August die „Marketinginitiative der Wirtschaft“. Mit der Wahl des „Touristischen Fachbeirates“ ist am 10.09.2013 ein weiterer Meilenstein beschritten worden.

„Die Entwicklung der Tourismuszahlen in Schwerin sind seit der Bundesgartenschau 2009 hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Eine wesentliche Ursache wird in der finanziellen und personellen Ausstattung des touristischen Außenmarketings gesehen“, erklärt Dr. Dorothee Crayen, Geschäftsbereichsleiterin in der IHK zu Schwerin.

Am 4. April 2013 traf sich eine kleine Runde engagierter Unternehmer in der Schweriner IHK. Schnell waren sich die Anwesenden einig, dass nur gemeinsam das Ziel erreicht werden kann, den Bekanntheitsgrad des Standortes Schwerin zu erhöhen. Durch die Initiative ist bislang ein Marketingbudget von 50.000 Euro p. a. für das Außenmarketing zusammengekommen. Die Mitgliedschaft umfasst zunächst drei Jahre, um eine Planungssicherheit für alle Beteiligten zu gewährleisten.

„Ein weiterer Meilenstein ist heute mit der Wahl des „Touristischen Fachbeirats“ erreicht worden“, ist sich Dr. Crayen sicher. Dieser Fachbeirat repräsentiert die unterschiedlichen Branchen der Gründungsmitglieder aus Einzelhandel, Beherbergung, Gastronomie, Freizeitwirtschaft/Transport und Touristik. Als Sprecher der Marketinginitiative der Wirtschaft wurde Christian Getz (Weisse Flotte Schwerin) von den Gründungsmitgliedern gewählt.

Dieser Fachbeirat strebt eine Zusammenarbeit mit der Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH im Bereich Außenmarketing an. Die Mitglieder möchten ihre Fachexpertise einbringen und über die Verwendung der Mittel entscheiden. Auch ein Vertreter der Stadtverwaltung Schwerin soll einen Sitz im Fachbeirat bekommen. Damit soll gewährleistet werden, dass auch die Synergien zu den Marketingaktivitäten für den Wirtschafts-, Wohn- und Bildungsstandort Schwerin genutzt werden können.

In der Gründungsphase wurde der Touristische Fachbeirat für ein Jahr aus den Gründungsmitgliedern gewählt. Nun hoffen die Gründungsmitglieder auf die Ausweitung dieses Wirtschaftsnetzwerkes. Daher sucht die Marketinginitiative jetzt nach weiteren Mitgliedern, die sich aktiv für das Außenmarketing des Standortes Schwerin und damit für einen hohen Bekanntheitsgrad der Stadt einsetzen wollen.

Um den Erfolg eines gemeinschaftlichen Marketings zu gewährleisten, hat die Marketinginitiative u. a. folgende Forderungen formuliert:
Beim städtischen Zuschuss an die Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH dürfen keine weiteren Kürzungen erfolgen. Darüber hinaus sollte die Politik das hier vorgelegte freiwillige Modell unterstützen und von einer Bettensteuer, die nicht zweckgebunden eingesetzt werden kann, absehen. Zudem ist eine Anpassung der Organisationsstruktur der Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH erforderlich, die dem Außenmarketing mehr Bedeutung verleiht und die neue Form der Zusammenarbeit absichert.

Nähere Informationen und eine Selbstverpflichtungserklärung zur Mitgliedschaft finden Sie unter www.ihkzuschwerin.de/marketinginitiative.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.