Maßnahmenplan „Klimagerechtes Schwerin“ geht in die letzte Etappe

Mit einem Abschluss-Workshop am 21. Juni um 18 Uhr geht die Entwicklung des Maßnahmenplans "Klimagerechtes Schwerin" in die Endphase. Interessierte können sich im Rahmen der Veranstaltung über den aktuellen Stand informieren und Kritik, Hinweise und Ideen einbringen.

Zehntausende Kinder und Jugendliche engagieren sich bundesweit für Klimaschutz und eine Energiewende. | Foto: Symbolbild

In Verbindung mit dem Beschluss zum Klimanotstand im Januar 2020 hat die Stadtvertretung Schwerin auch das Ziel der Klimaneutralität der Landeshauptstadt auf das Jahr 2035 festgeschrieben. Ein durchaus ambitionierter Plan. Nicht nur, weil man ursprünglich das Jahr 2050 im Blick hatte und selbst das als hochgestecktes Ziel erschien. Um nun aber der neuen Beschlussrealität entsprechen zu können, ist ein neuer Maßnahmenplan notwendig, der mögliche Wege zum Erreichen des Ziels aufzeigen soll. Alle Maßnahmen müssen dabei realistisch, zielgerichtet, evaluierbar und gegebenenfalls auch förderfähig sein.

 

Abschluss-Workshop am 21. Juni 2022

Die Erarbeitung des Maßnahmenplans „Klimagerechtes Schwerin“ ist inzwischen bereits deutlich vorangeschritten, wie Stadtsprecherin Michaela Christen in diesen Tagen bekanntgab. Im Rahmen eines Abschluss-Workshops sollen daher nun am 21. Juni 2022 die bisherigen Ergebnisse vorangegangener Diskussionen und Workshops vorgestellt und öffentlich diskutiert werden.  Los geht’s im Perzinasaal des Digitalen Informationszentrums (ehemalige Stadtbibliothek) in der Wismarschen Straße 144 um 18:00 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr). Das Ende ist gegen 20:00 Uhr geplant. Alle Schwerinerinnen und Schweriner sind daher eingeladen, die Möglichkeit der Information über den aktuellen Stand zu nutzen. Dabei besteht auch die Chance, die grundsätzliche Richtung der Planung wie auch spezifische Punkte kritisch zu hinterfragen. Die Ergebnisse dieses Abschluss-Workshops werden schriftlich und visuell als graphic recording dokumentiert.


Lesen Sie auch:

Schwerin hat das Ziel im Blick: Klimaneutralität bis 2035

 

Auch online sind Informationen und Hinweise möglich

Damit endet dann die Reihe der öffentlichen Veranstaltungen zum Maßnahmenplan. Bevor der Planentwurf im Herbst 2022 in die Ausschüsse der Stadtvertretung kommt, besteht jedoch weiterhin die Möglichkeit der Mitwirkung. Auf www.schwerin.de/klimagerecht sind sowohl die Ergebnisse der bisherigen Workshops als auch der aktuelle Stand der Arbeiten einsehbar. Über die dort angegebenen Kontakte ist es jederzeit möglich, Fragen und Hinweise einzureichen.

Die Teilnahme am Abschluss-Workshop ist natürlich kostenfrei und ohne Voranmeldung möglich.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.