Mitten ins Herz – Pianistin Alexandra Dariescu beim 2. Sinfoniekonzert der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin

Am 5. November um 18.00 Uhr sowie 6. und 7. November um 19.30 Uhr im Großen Haus des Mecklenburgischen Staatstheaters

Pianistin Alexandra Dariescu Foto: Adrian Stoicoviciu

Sinfonische Klänge voll großer Gefühle stehen im 2. Sinfoniekonzert der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin auf dem Programm, das am 5., 6. und 7. November im Großen Haus zu hören sein wird.

Als Stargast wird die international gefeierte Pianistin Alexandra Dariescu zu erleben sein. Das junge Talent aus Rumänien tritt bereits zum vierten Mal im Rahmen eines Sinfoniekonzerts im Mecklenburgischen Staatstheater auf und dürfte auch dieses Mal wieder das Publikum mit ihrem fesselnden Klavierspiel begeistern. Unter der Leitung von Generalmusikdirektor Daniel Huppert und zusammen mit der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin präsentiert Dariescu nämlich Sergej Rachmaninows unwiderstehliches 2. Klavierkonzert. Zu Beginn werden „Till Eugenspiegels lustige Streiche“ von Richard Strauss zu hören sein.

Im zweiten Teil des Abends wird mit Ausschnitten aus Sergej Prokofievs monumentaler Ballettmusik „Romeo und Julia“ die größte Liebesgeschichte aller Zeiten beschworen. Das Konzert am Montag, den 5. November wird moderiert. Vor den Konzerten am 6. und 7. November wird jeweils 45 Minuten vor Beginn eine kostenlose Einführung im Konzertfoyer angeboten. Karten unter: 0385 53 00-123 oder

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit