Montagsdemos in Schwerin

Wie in den Wochen zuvor fanden auch an diesem Montagabend zwei Versammlungen unter freiem Himmel statt.

Am Südufer des Pfaffenteich versammelten sich nach Polizeiangaben rund 300 Anhänger der AfD. Nach einer Eröffnungsrede durch den Bundestagsabgeordneten Enrico Komning zog der Demonstrationszug friedlich über die Mecklenburgstraße bis vor die Staatskanzlei in der Schlossstraße. Als Gegenkundgebung versammelten sich nach Polizeiangaben gut 200 Anhänger des Bündnisses »Schwerin für alle« auf dem Markt. 

 

Auch diese Veranstaltung wurde friedlich zu Ende geführt. Nach zwei Redebeiträgen liefen die Gegendemonstranten vom Markt zur Schmiedestraße, wo sie auf die AfD trafen. Mit lautem Trommelwirbel wollten die AfD-Gegener gegen die Demonstration protestieren. Die Polizei führte einen Einsatz zur Gewährleistung der Versammlungsfreiheit durch. Viele Absperrungen machten die Stadt ab dem Markt, bis hin zur Schlossstraße für Nicht-Demonstranten unpassierbar.

 

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit