Mühlenbäckerei Medewege kreiert den Tempeltaler

Tempeltaler(am). Eine ganz besondere Idee zum Wiederaufbau des Jugendtempels in Schwerin hatte die Mühlenbäckerei Medewege. Die beliebte Schweriner Bäckerei und Konditorei kreierte jetzt einen Tempeltaler, der daran erinnert, dass man auch Schwerin im 19. Jahrhundert die griechische Tempelkultur bewunderte und sie deshalb als Teil der Gartenarchitektur in den Schlossgarten integrierte. Der Jugendtempel war einst zentrales Element der Schweriner Schlossgartenarchitektur.

Seit 2009 macht man sich bereits in der Landeshauptstadt Gedanken um den Wiederaufbau des Rundtempels mit acht Säulen, sammelt Spenden und sucht Unterstützer. Dass die Macher des Projektes, das Land Mecklenburg-Vorpommern, die Kreishandwerkerschaft Schwerin und der Verein der Freunde des Schweriner Schlosses e.V., jetzt mit dem schmackhaften Bio-Keks werben und sammeln dürfen, kann wohl zurecht als originelle Idee bezeichnet werden.

Die Mühlenbäckerei stellt für alle Aktionen des Schlossvereins den Tempeltaler kostenlos zur Verfügung. Bald wird man sie auch im Geschäft der Mühlenbäckerei am Pfaffenteich erwerben können. Der Erlös von 1 € pro Taler geht direkt in die Spendenkasse.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.