Fischereischein kann am 21. September
 gemacht werden

H.D.Volz  / pixelio.de
H.D.Volz / pixelio.de

(us). Angeln ist eine Beschäftigung, die das Gemüt beruhigt und Schönheiten der Natur offenbar werden lässt, die man bisher noch nicht einmal ahnte. Wenn das ewige Lärmen einmal verstummt und es wirklich dunkel wird, dann hört man plötzlich ganz neue Geräusche und sieht andere Farben. Aber Angeln ist nicht nur Romantik. Moderne Angler sind ökologisch bewusst, sie kennen sich im Artenschutz aus und wissen, dass die Ressource Fisch gepflegt werden muss. Ein Fischereischein vermittelt das nötige Wissen, damit man dieser Passion verantwortungsvoll nachgehen kann. Am Schweriner See etwa treffen sich Angler aus ganz Deutschland, um Riesenhechte, Barsche und Brassen an den Haken zu bekommen.

Die nächste Prüfung zum Erwerb des Fischereischeines findet am Sonnabend, den 21. September 2013 um 08.00 Uhr in der „Malerwerkstatt/Besprechungsraum“ der Berufsschule Technik, Außenstelle Schwerin, Friesenstraße 29 in 19059 Schwerin statt.
Interessenten melden sich dazu bitte im BürgerBüro, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin, Telefon: (0385) 545 1111 zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung oder beim Regionalen Anglerverband Schweriner Seen-Umland e.V., Herrn Bürger (Tel. 0173-1056357 bzw. angeln.heinz.buerger@web.de) an. Der Lehrgang findet am Samstag, den 07.09.2013, Sonntag, den 08.09.2013 und Samstag, den 14.09.2013 jeweils von 08.00 bis 17.00 Uhr ebenfalls in der BS Technik statt.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.