Nackter Spaziergänger belästigte offenbar auch Minderjährige

Offenbar lief der 39-jährige, von dem wir bereits vergangene Woche berichteten, in Parchim nicht nur nackt herum, sondern näherte sich auch einer Minderjährigen unsittlich.

Polizeieinsatz in Parchim. | Foto: privat

Am Dienstag vergangener Woche berichteten wir von einem 39-jährigen Mann, der zuvor splitterfasernackt durch die Parchimer Innenstadt spaziert war. Als die Polizei eintraf und seinen Weg stoppte, staunte sie über den Grund nicht schlecht: Der Mann wollte sich nahtlos bräunen.

 

Mann näherte sich offenbar 15-jähriger unsittlich

Dass dieser Bräunungswunsch letztlich nicht ohne Folgen bleiben dürfte, war schon zu diesem Zeitpunkt klar. Inzwischen aber berichtet die Polizei, dass sie nun auch aufgrund eines weiteren Delikts gegen den textilfreien Fußgänger ermittelt. Der 39-jährige soll sich nämlich an besagtem Samstagmittag (18. Juni) in einem Drogeriemarkt im Zentrum der Stadt einer 15-jährigen Jugendlichen unsittlich genähert haben. Der Vorfall, bei dem auch die 12-jährige Freundin des Opfers zugegen war, kam wenig später bei der Polizei zur Anzeige.

Die Geschädigte erstatte gegen den 39-jährigen Ukrainer eine Anzeige wegen sexueller Belästigung. Nun ermittelt die Kriminalpolizei in diesem Fall. Im Zusammenhang mit dem anstößigen Verhalten des Mannes durch sein nacktes Auftreten in der Öffentlichkeit, ist eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Belästigung der Allgemeinheit aufgenommen worden.

 

Lesen Sie auch:

Mann spazierte nackt durch Parchim

Zum Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.