Neue Schwimmhalle Schwerin begeht Richtfest

So soll die Schwimmhalle einmal von außen aussehen
So soll die Schwimmhalle einmal von außen aussehen

Der Bau der Schwimmhalle auf dem Großen Dreesch kommt voran. Am heutigen Freitag war Richtfest. Anwesend war auch Wirtschaftsminister Harry Glawe. „Hier entstehen attraktive, sportliche Angebote für Wassersportler, Schulklassen, Vereinsgruppen oder Eltern, die ihre Kleinen früh an das Schwimmen gewöhnen wollen“, machte der Minister deutlich.

Der Neubau der Schwimmhalle sei notwendig gewesen, da Schwerin eine gut funktionierende Schwimmhalle braucht, so der Minister weiter.

 

Der Hallenneubau als Stahlbetonkonstruktion und teilweise Mauerwerk sowie die Dachtragskonstruktion aus unterspannten Stahlbindern sind bereits fertig gestellt.

 

Später kommen die umfassende Neugestaltung der Außenanlagen mit Zuwegung, Begrünung und Beleuchtung sowie die Errichtung von 45 Stellplätzen hinzu.

 

Für die Sportler entstehen auf insgesamt 680 Quadratmetern Wasserfläche ein wettkampftaugliches Becken mit einer einheitlichen Tiefe von zwei Metern, ein Vario-Becken mit einer Wassertiefe von 0,5 bis 1,80 Metern sowie ein Babybecken mit einer Tiefe von 30 Zentimetern.

 

Zur technischen Umsetzung der Betriebsanforderungen werden unter anderem eine Photovoltaikanlage, eine Solarthermieanlage, eine Luftwärmepumpe sowie eine präsenz- und tageslichtabhängige Konstantlichtregelung eingebaut. Die Fertigstellung ist im Jahr 2014 geplant. Im Anschluss wird die vorhandene Schwimmhalle in Lankow geschlossen

 

Die Gesamtinvestitionen in Höhe von rund 9,4 Millionen Euro werden vom Wirtschaftsministerium mit Finanzhilfen aus der Städtebauförderung in Höhe von rund 3,4 Millionen Euro unterstützt. Mit Unterstützung der Städtebauförderung realisierte die Landeshauptstadt seit 1993 eine Vielzahl von Sanierungsmaßnahmen auf dem Großen Dreesch, unter anderem die Umgestaltung des Dreescher Marktes, der Friedrich-Engels-Straße und der Von-Stauffenberg-Straße.

 

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.