Nikos Passias verlängert bei den Handballstieren

Nikos Passias hatte auch Anfragen aus der 1. oder der 2. Bundesliga. Am Ende entschied sich der griechische Nationalspieler in Schwerin zu bleiben.

Trotz verschiedener Vereinsanfragen aus der 1. und 2. Bundesliga, bleibt der griechische Nationalspieler Nikos Passias in Schwerin

Eine gute Entwicklung wird belohnt: Die Mecklenburger Stiere setzen auch perspektivisch auf den griechischen Nationalspieler Nikos Passias. Der 24-Jährige verlängert sein Engagement beim Schweriner Handball-Drittligisten um weitere zwei Jahre.

„Nikos ist für unsere Abwehr sehr wichtig. Er ist gereift und greift nach Verantwortung. Sportlich wie menschlich passt er sehr gut ins Team der Stiere und zu unserer strategischen Ausrichtung“, sagt Sportchef Dirk Schimmler. Nikos Passias habe, trotz verschiedener Vereinsanfragen aus der 1. und 2. Bundesliga, sich für Schwerin entschieden. „Das“, so Dirk Schimmler, „freut uns sehr.“

Gründe für diesen Entschluss liefert der Rückraumlinke gern selbst: „Ich fühle mich hier sehr wohl und komme mit der Mannschaft und dem Umfeld gut aus. Ich mag die Leute im Verein. Deshalb und unbedingt wegen unseres Trainers ,Mücke’ bleibe ich sehr gerne hier.“  

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.